Blümel: Dank an die Wiener Polizei für den gestrigen Einsatz

Reflexartige Polizeibeschimpfung ist abzulehnen - Versammlungsfreiheit darf nicht für Gewalt, Eskalation und Provokation missbraucht werden

Wien (OTS) - "Im Namen der ÖVP Wien danke ich der Wiener Polizei ausdrücklich für ihren Einsatz! Die Polizistinnen und Polizisten leisten tagtäglich Enormes für unsere Sicherheit - und riskieren dabei ihre persönliche Sicherheit und ihr Wohlbefinden", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel zu den gestrigen Ausschreitungen rund um die Demonstration der Identitären in Wien und weiter: "Die automatischen und reflexartigen Polizeibeschimpfungen sind jedenfalls zutiefst abzulehnen. Vor allem die Grünen sollten endlich einmal durch Arbeit für die Sicherheit in dieser Stadt auffallen und nicht nur einzig und alleine durch völlig unqualifizierte und unangebrachte Angriffe gegen die Polizei". Denn wie jeder wisse, sei Wien eine Stadt, in der Rot-Grün das Thema Sicherheit völlig ausspart und die Polizei mit den Problemen völlig alleine lasse.

"Die Versammlungsfreiheit darf jedenfalls nicht für Gewalt, Eskalation und Provokation missbraucht werden - von keiner Seite! Extremismus ist ganz klar abzulehnen und ganz klar dagegen vorzugehen - egal von welcher Seite dieser kommt! Dafür sollten auch die Grünen endlich einstehen und eintreten! Ansonsten bedeutet das eine einseitige Verharmlosung von Gewalt - unter anderem gegen Polizisten", so Blümel, der sich ausdrücklich bei allen Einsatzkräften bedankt: "Ich wünsche vor allem den verletzten Kollegen baldige Besserung und bedanke mich schon jetzt für den weiteren Einsatz der Polizistinnen und Polizisten für unsere Sicherheit."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Bernhard Samek
0664/83 83 236
bernhard.samek@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001