Leichtfried: „ÖBB werden auch in der Übergangsphase professionell geleitet“

Wien (OTS) - Der ÖBB-Aufsichtsrat hat heute Nachmittag Andreas Matthä, den Vorstand der ÖBB-Infrastruktur AG, zum interimistischen Leiter der ÖBB-Holding bestellt. „Damit hat der Aufsichtsrat sichergestellt, dass die ÖBB auch in der Übergangsphase professionell geleitet werden. Ich schätze Andreas Matthä als engagierten Manager und freue mich auf die Zusammenarbeit“, erklärt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. Bis zur Bestellung eines neuen CEO durch den ÖBB-Aufsichtsrat, wird Matthä gemeinsam mit Finanzvorstand Josef Halbmayr die Geschäfte der ÖBB führen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Andreas Strobl
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1 711 6265-8818
andreas.strobl@bmvit.gv.at
https://infothek.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002