Korrigierte Neufassung der OTS 0211: WAHLHYPE IM INTERNET

Zugriffe auf Websites und Apps von Nachrichtenangeboten im Vergleich zu den Vorwochen beinahe verdoppelt

Wien (OTS) - Die Berichterstattung rund um den zweiten Durchgang der Bundespräsidentschaftswahl hat auch im Internet Spuren hinterlassen und zu beeindruckenden Zugriffsraten auf österreichische Websites und Apps geführt.

Am Wahlsonntag wurden von der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) 140,8 Millionen Seitenaufrufe (Page Impressions) gemessen, am Montag waren es sogar 156,4 Millionen Seitenaufrufe.

Am Montag lagen die Seitenaufrufe der Nachrichtenangebote im Internet (Web und Apps) bei beachtlichen 82,1 Millionen. Der Wert lag um 81,7 Prozent über dem Wert eines durchschnittlichen Montags in den Wochen zuvor. Die Zugriffe am Sonntag lagen sogar um 92,7 Prozent über den entsprechenden Werten der Vorwochen.

Die ÖWA wurde 1998 mit dem Ziel gegründet, objektive Messzahlen für das Internet zu erheben, sowie den Online-Werbemarkt zu fördern. Die ÖWA zählt 90 werbetragende Mitglieder, 20 Lizenznehmer bzw. nicht stimmberechtigte Mitglieder, sechs nichtwerbetragende Mitglieder und 21 Agenturmitglieder.

Seit dem vierten Quartal 2007 werden mit der Multimethodenstudie ÖWA Plus zusätzlich zur technischen Vollerhebung regelmäßig Reichweiten-und Strukturdaten im Regelbetrieb erhoben. Im Juni 2010 startete die ÖWA mit der Messung von mobilen Zugriffen, seit August 2012 werden auch App-Zugriffe veröffentlicht.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hannes Dünser, Geschäftsführung ÖWA, Tel.: 01/512 88 66-12
E-Mail: hannes.duenser@oewa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0020