Maschinenring als Selbstbedienungsladen für ÖVP-nahe Funktionäre und Führungskräfte

St. Pölten (OTS) - Wie jüngsten Berichten der Tiroler Tageszeitung zu entnehmen ist, entpuppt sich der Maschinenring als Selbstbedienungsladen für ÖVP-nahe Funktionäre und Führungskräfte.
http://www.tt.com/wirtschaft/standorttirol/11525489-91/gagenaff%C3%A4
re-im-maschinenring-weitet-sich-aus-geisler-sauer.csp

Dem NÖ Landtagsabgeordneten Walter Naderer ist der Maschinenring, der sich als Universaldienstleister in vielen Branchen breit macht und als Verein firmiert, schon lange ein Dorn im Auge. „Diese Einrichtung ist kein Verein für Nachbarschaftshilfe, sondern eine VP-Vorfeldorganisation, die mit Steuergeldern gefördert, flächendeckend eine Unterstützung für den VP Bauernbund darstellt. Was der gesunde Hausverstand der österreichischen Landbevölkerung ohnehin vermutet, tritt hier zu Tage.“ ärgert sich Naderer.

„Es ist schauderhaft, wie geduldig die Landbevölkerung bei der Plünderung der Steuertöpfe zuschaut. Die Duldung von Korruption und Freunderlwirtschaft der „Schwarzen Bonzen“ ist mir völlig unverständlich! Es wird sehr einfach nachzuweisen sein, dass ausschließlich VP-nahe Günstlinge in den Genuss der beschriebenen „Absahnpositionen“ gekommen sind. Es wäre auch in NÖ zu überlegen, ob nicht die Gesamtgebarung mitsamt Rechnungslegung für Leistungen des Maschinenrings in öffentlichkeitsnahe Bereiche genauer zu untersuchen wäre. Hier stinkt es gewaltig!“ zeigt sich der parteilose Mandatar entrüstet.

Rückfragen & Kontakt:

LAbg. Walter Naderer
walter@naderer.eu
0664/88907530

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001