GÖD: Judith Roth als Vorsitzende der Gewerkschaft Berufsschule wiedergewählt

Wien (OTS) - Die Gewerkschaft Berufsschule hat am 18. und 19. Mai in Wien ihren 17. Bundestag abgehalten. Dabei wurde Judith Roth (FCG) mit 98 % der abgegebenen Stimmen für weitere fünf Jahre in ihrem Amt bestätigt. Stellvertreter bleibt weiterhin Gerhard Herberger (FSG).

Grußworte überbrachten für die GÖD der stv. Vors. Willi Gloss, ÖGB-Vizepräsident Dr. Norbert Schnedl und der Vorsitzende der Pflichtschullehrergewerkschaft Paul Kimberger.

Das Unterrichtsministerium war durch ranghohe Beamte und Beamtinnen vertreten. Der Unterrichtswissenschaftler Dr. Heribert Schopf hielt ein vielbeachtetes Referat zum Thema: „Weniger ist weniger! Skeptische Anmerkungen zur Schule, die nie wieder so sein wird, wie sie nie war.“

Das Arbeitsprogramm der Bundesleitung für die nächsten fünf Jahre wurde im Leitantrag festgelegt. Es umfasst folgende Themen:
Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatz; Arbeitszeit; Aus-, Fort- und Weiterbildung der BerufsschullehrerInnen; Familie und Beruf; Gesundheit; Zukunft der Berufsschule.

Ein besonderer Schwerpunkt wird die Schaffung von attraktiven Arbeitszeitmodellen für die Zukunft sein. Der Leitantrag und die 15 Anträge an den Bundeskongress der GÖD wurden von den 49 Delegierten einstimmig beschlossen.

Rückfragen & Kontakt:

Judith Roth
Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Berufsschule
Schenkenstraße 4
1010 Wien
judith.roth@goed.at
0664/1308677

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001