Mit den Öffis zum Sommernachtskonzert am 26. Mai

Wiener Linien raten zu früher Anreise, dichtere Intervalle auf vielen Linien

Wien (OTS) - Auch heuer bringen die Wiener Linien Tausende BesucherInnen zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker nach Schönbrunn. Damit die Fahrgäste rasch zur Veranstaltung und danach wieder gut nach Hause kommen, verdichten die Wiener Linien die Intervalle aller Öffis rund um die Veranstaltung. Das Konzert beginnt um 20:30 Uhr. Schon ab 19:45 Uhr startet im Schlosspark das Unterhaltungsprogramm. Die Wiener Linien bitten, bereits frühzeitig zum Konzert anzureisen.

Da die Linie U4 derzeit umfassend modernisiert wird und in Hietzing aktuell ihre Endstation hat, kann es entlang der Strecke zu Wartezeiten kommen. Die Wiener Linien bitten ihre Fahrgäste, für die Anreise mindestens 30 Minuten zusätzlich einzuplanen und möglichst auf alternative Routen auszuweichen.

Dichte Intervalle bei Bus und Straßenbahn

Ab 16 Uhr wird das Intervall der Linie U4 schrittweise auf 3 Minuten verkürzt (bis Betriebsschluss). Als Alternative zur U4 empfehlen die Wiener Linien vor allem die Straßenbahnlinien 10 und 58 zu nutzen, die mit zusätzlichen Zügen verstärkt werden. Die Autobuslinie 10A und die Straßenbahnlinie 60 werden ebenfalls verstärkt. Nach Veranstaltungsende verkehren U3 und U6 alle fünf Minuten (bis Betriebsschluss).

Um die Sicherheit der BesucherInnen und den reibungslosen Ablauf an den Stationen zu gewährleisten, sind zusätzlich rund 40 MitarbeiterInnen der Wiener Linien im U-Bahnbereich vor Ort im Einsatz. Mangels Parkmöglichkeiten raten die Konzertveranstalter allen Gästen, bei der Anreise auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
(01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001