Razborcan: Flächendeckende LKW-Maut bringt Arbeitsplätze

Steuerzahler müssen schon jetzt für die Straßenerhaltung aufkommen

St. Pölten (OTS) - Mit einer Aktuellen Stunde thematisierten die SPNÖ-MandatarInnen in der heutigen Landtagssitzung die Einführung einer flächendeckenden LKW-Maut. „Diese Maut ist erforderlich, um rasch die unerlässlichen Straßensanierungen durchführen zu können und den öffentlichen Verkehr zu stärken. Sie ist gerecht, weil sie nach dem Verursacherprinzip funktioniert - denn schließlich gehört der Schwerverkehr zu den Hauptverantwortlichen für den Straßenzustand. Und sie schafft durch die Sanierung tausende notwendige Arbeitsplätze“, fasst SPNÖ-Verkehrssprecher LAbg. Gerhard Razborcan die wichtigsten Beweggründe für eine flächendeckende LKW-Maut zusammen. Daher sei es auch sehr zu begrüßen, dass der neue Verkehrsminister Jörg Leichtfried die Einführung einer LKW-Maut auf allen Bundesstraßen prüfen lassen wolle.

„Es gibt viele gute Gründe, die für eine flächendeckende LKW-Maut sprechen, aber keine dagegen. Denn es ist unsinnig, zu argumentieren, die Kosten würden auf die Konsumenten abgewälzt. Denn in Wahrheit zahlen die KonsumentInnen schon jetzt für die Straßenerhaltung -nämlich als Steuerzahler! Und eine Studie der AK belegt, dass die Steigerung der Kosten für Lebensmittel tatsächlich extrem gering wäre. So würde sich etwa ein Kilo Kartoffeln um 0,001 Euro verteuern! Das heißt, man müsste ganze 1.000 Kilo Kartoffel kaufen, um einen einzigen Euro mehr zu bezahlen“, macht LAbg. Razborcan deutlich. „Von den Gegnern der Maut wird nur Klientelpolitik betrieben, aber kein einziger Konsument geschützt! Im Gegenteil - eine LKW-Maut würde die Menschen entlasten, die durch die sogenannten ‚Mautflüchtlinge‘ verkehrsgeplagt sind, sie würde positive Lenkungseffekte im Sinne der Umwelt auslösen, den Straßenzustand verbessern und den öffentlichen Verkehr stärken. Daher werden wir uns weiter für eine flächendeckende LKW-Maut einsetzen. Denn wir sind den Menschen verpflichtet und keiner Lobby“, so Razborcan abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Mag.a Rita Klement
Pressereferentin
02742 9005 DW 12560, Mobil: 0676/7007309
rita.klement@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001