A Mörda Frühling

Frische Gänsehaut und flotte Unterhaltung im Schauspielhaus Wien

Wien (OTS) - Am Pfingstsamstag bitten einundzwanzig Vertreterinnen und Vertreter des Genres erneut ins Schauspielhaus zu dem vom Krimiautor Gerhard Loibelsberger initiierten Krimifest, um aus ihren Werken zu lesen und dabei den Blutdruck des Publikums und die Mordrate der Bundeshauptstadt hochschnellen zu lassen. Doch auch die Bundesländer bleiben nicht verschont: Freche Regionalkrimis aus idyllischen Tourismuszentren von Tirol bis ins Salzkammergut sorgen dafür.

Eingerahmt wird der Mörderreigen von jeweils drei starken Frauen: Eva Rossmann, Constanze Denning und Sylvia Grünberger am Beginn sowie Edith Kneifl, Beate Maxian und Theresa Prammer, die Gewinnerin des Leo-Perutz-Preises 2015, am Ende des Lesemarathons. Dazwischen lassen Helga Anderle, Manfred Baumann, Klaudia Blasl, Herbert Dutzler, Joe Fischler, Andreas Gruber, Petra K. Gungl, Eva Holzmair, Roman Klementovic, Gerhard Loibelsberger, Sabina Naber, Günter Neuwirth, Claudia Rossbacher, Günther Zäuner und Franz Zeller mit flotten Kurzkrimis, bösen Thrillern oder historischen Verbrechen ihrer kriminellen Energie freien Lauf.

Veranstaltet wird diese Leistungsschau der heimischen Krimizunft von der Plattform österreichischer Kriminalschriftstellerinnen und -schriftsteller gemeinsam mit MORAWA Buch und Medien.

„A Mörda Frühling“ beginnt am Samstag, 14. Mai 2016, um 16 Uhr. Kartenpreis: € 11,- (€ 9,- ermäßigt)

Rückfragen & Kontakt:

Plattform österreichischer Kriminalschriftstellerinnen und -schriftsteller
Mag. Eva Holzmair, Mail: holzmair@cso.at, Tel.: 06649158291
www.krimiautorinnen.at www.krimiautoren.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005