BSO und Sportministerium stellen Ombudsstelle Sport vor

Wien (OTS) - Die Österreichische Bundes-Sportorganisation als Interessenvertretung des organisierten Sports in Österreich präsentiert gemeinsam mit dem Sportministerium eine Beratungs-, Informations- und Ombudsstelle für Fragen des Sports.

Die Ombudsstelle Sport, bestehend aus dem Sport-Ombudsmann sowie rechtskundigen Mitgliedern, hat als zentrale Aufgaben die Beratung, Information und Vermittlung in Fragen des Sports, insbesondere in Angelegenheiten von weitreichender Bedeutung.

BSO-Präsident Herbert Kocher sieht in der Errichtung einer Ombudsstelle einen wichtigen Schritt für den Sport: „Die Ombudsstelle Sport dient als unabhängige und neutrale Einrichtung zur Beratung und Vermittlung von Angelegenheiten im Sport und ist somit ein weiteres Serviceangebot an die Sportverbände, -vereine und beteiligten Personen. Mit der Ombudsstelle Sport stehen hochqualifizierte Juristen zur Verfügung, welche auch in schwierigen Konfliktsituationen optimale Unterstützung bieten können.“

Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil: „Es freut mich, dass aufgrund der Kooperationsvereinbarung zwischen der Bundes-Sportorganisation und dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport mit Dr. Gerhard Ofner der erste Sportombudsmann bestellt wurde. Mit dem Ombudsmann wurde ein unabhängiges Instrument für Beratung, Information und Vermittlung in Sportangelegenheiten installiert. Ich wünsche Dr. Ofner, seiner Kollegin und seinen Kollegen im Gremium für die kommenden Aufgaben alles Gute.“

Die neue Ombudsstelle Sport mit dem neuen Sport-Ombudsmann HR Dr. Gerhard Ofner wurde den Mitgliedsverbänden der BSO am 3. Mai 2016 im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt. Ofner: „Die neue Ombudsstelle nimmt eine wichtige Funktion im österreichischen Sport ein und soll als neutrale Anlaufstelle für Akteurinnen und Akteure im Sport dienen. Ich bin überzeugt davon, dass wir eine gute Unterstützung anbieten können und freue mich auf meine neue Aufgabe als Sport-Ombudsmann.“

Die Mitglieder der Ombudsstelle sind Mag. Katja Bruzek, Mag. Georg Jelinek und Dr. Christian Müller. Die Ombudsstelle mit Sitz im Haus des Sports steht grundsätzlich SportlerInnen, FunktionärInnen, Betreuungspersonen und Sportvereinen/-verbänden offen, sofern Angelegenheiten von Sportvereinen/-verbänden, die einer Sportorganisation gesamtösterreichischer Bedeutung angehören, betroffen sind.

Kontakt:
Ombudsstelle Sport
Prinz-Eugen-Straße 12, 1040 Wien
Tel.: 01 501 99-5257
E-Mail: ombudsstelle@sport.gv.at
Öffnungszeiten Sekretariat: Mo-Fr 8:00 bis 13:00 Uhr

--------------------------------------------------------------------

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Mag. (FH) Georg Höfner-Harttila
+43 / 1 / 504 44 55 18
presse@bso.or.at
www.bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001