Planetarium Wien: Science Programm im Mai 2016

Aktuelle Wissenschaftsvorträge und Diskussionen

Wien (OTS) - In den VHS Science Vorträgen stellen renommierte und aufstrebende WissenschaftlerInnen aus zahlreichen Universitäten und Forschungseinrichtungen aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft anschaulich dar. Im Mai stehen auch neue innovative Formate der Wissensvermittlung im Fokus.

Reihe: „Wie funktioniert eigentlich…?“

Seit Anfang März bis 15. Juni läuft mittwochs im Planetarium Wien die Reihe „Wie funktioniert eigentlich…?“. Von 18:00 bis 19:00 Uhr können BesucherInnen am 04. Mai alles übers Gendern, am 11. Mai über Tunnelbau, am 18. Mai über Blitzableiter sowie am 25. Mai über Elektromotoren und Generatoren erfahren. Bei der Schwerpunkt-Reihe „Wie funktioniert eigentlich…?“ erklären ExpertInnen wissenschaftliche Grundlagen von Alltagsphänomenen, -themen und –technologien. Dabei werden neueste Forschungsergebnisse miteinbezogen. Eintritt: Euro 4,00 (Mit VHS science card gratis)

3 Theorien, die die Welt verändert haben

Was haben Sigmund Freud, Charles Darwin und Nikolaus Kopernikus gemeinsam? Sie haben das Weltbild ihrer Zeit in den Grundfesten erschüttert. Ihre Thesen gingen als Kränkungen der Menschheit in die Geschichte ein, da sie vermeintlich den Stolz und das Selbstbewusstsein der Menschheit verletzt haben. Am 4. Mai erfahren BesucherInnen von 19:00 bis 20:30 Uhr alles über die Psychoanalyse Sigmund Freuds und wie seine umstürzenden wissenschaftlichen Theorien und Entdeckungen Auswirkungen auf unser Weltbild von damals und heute haben. Eintritt: Euro 6,00 (Mit VHS science card gratis)

Das Leben der Sterne in 3 Vorträgen

In einem ewigen Kreislauf aus Werden und Vergehen entstehen, leben und sterben Sterne. Nach dem Auftakt der Reihe im April über die Entstehung von Sternen geben die ExpertInnen der Universitätssternwarte Wien im Mai weitere Einblicke in die faszinierendsten Lichtquellen im Universum. Ao. Univ-.Prof. Dr. Ernst Dorfi referiert am 10. Mai von 19:00 bis 20:30 Uhr über das „Sternenleben“. Welche Sterne leben kurz und heftig, welche leuchten gemütlich vor sich hin und existieren viele Milliarden Jahre lang? Lernen Sie das geniale HR-Diagramm kennen und finden Sie heraus, was Sterne eigentlich sonst so machen. „Das Ende der Sterne“ greift Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Kerschbaum am 24. Mai von 19:00 bis 20:30 Uhr auf. BesucherInnen erfahren alles über die letzten Phasen des Stern-Seins und lernen dabei exotische Objekte wie Rote Riesen, Neutronensterne und Schwarze Löcher sowie ihre wichtige Rolle im Kreislauf der Materie kennen. Eintritt: Euro 6,00 (Mit VHS science card gratis)

Pro & Kontra: Veganismus - Nachhaltiger Lifestyle oder ungesunder Trend?

Sich vegan zu ernähren oder vegan zu leben ist eine Entscheidung, die immer mehr Menschen für sich treffen und der Markt zieht mit:
Vegane Produkte sind mittlerweile bei jedem Supermarkt um die Ecke zu bekommen. Doch sind VeganerInnen wirklich die besseren und gesünderen Menschen oder ist der Mensch doch dazu geschaffen, Fleisch zu essen, um keine Mangelerscheinungen zu bekommen? Mag. Dr. Kurt Schmidinger (Geophysiker & Lebensmittelwissenschaftler) sowie Mag.a Bianca Kraft (Ernährungswissenschaftlerin & Universitätslektorin) begeben sich unter der Moderation von Josef Broukal am 13. Mai von 19:30 bis 21:30 Uhr gemeinsam auf die Suche nach der gesündesten Ernährungsweise. Eintritt: Euro 8,00 (Mit VHS science card gratis)

Nähere Informationen unter www.planetarium-wien.at. Veranstaltungsort ist wenn nicht anders angegeben das Planetarium Wien (2., Oswald-Thomas-Platz 1). Das Planetarium Wien ist eine Einrichtung der Wiener Volkshochschulen GmbH. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005