Meilenstein für die IMC FH Krems

Krems/Wertheim (OTS) - Die IMC Fachhochschule Krems wurde vom Gemeinderat der Kreisstadt Wertheim, Baden-Württemberg, durch einstimmigen Beschluss mit der Ausarbeitung eines Erstkonzeptes für die Gründung einer Hochschule in Wertheim beauftragt.
Am 18. April 2016 wurde eine enge Kooperation der IMC FH Krems mit der Kreisstadt Wertheim beschlossen. Die IMC Fachhochschule Krems soll dabei die Stadt Wertheim auf dem Weg zum Hochschulstandort begleiten. 400 Hochschulen wurden von Oberbürgermeister Stefan Mikulicz eingeladen, diesen Schritt zu gehen. Die IMC Fachhochschule Krems erhielt den Zuschlag.

Auftrag zur Erstkonzeption einer Hochschule in Wertheim

Im ersten Schritt ist die IMC Fachhochschule Krems vom Gemeinderat der Stadt Wertheim damit beauftragt worden, bis zum Sommer ein Konzept auszuarbeiten, das im Anschluss der Landesregierung Baden-Württemberg vorgelegt wird. Die Ziele sind sehr ambitioniert:
Oberbürgermeister Stefan Mikulicz erwartet sich einen Vorschlag „dem das Land nicht widerstehen kann“. Die zu erstellende Konzeption umfasst dabei unter anderem die Analyse des Bedarfes, die Beschreibung der Kurzprofile möglicher Studiengänge für die Startphase der Hochschule, die Themenfelder Organisation, Infrastruktur, Personal und Finanzierung sowie die Klärung der rechtlichen Aspekte für die Gründung der Hochschule.

Langfristige Kooperation geplant

Die Ausarbeitung des Konzeptes stellt nur einen ersten Schritt in der geplanten Zusammenarbeit dar. Dabei betont die Geschäftsführung der IMC FH Krems, dass man klein beginnen und dann stetig wachsen wolle, wobei Qualität von Anfang an erste Priorität habe. Die Erstkonzeption ist daher der erste Baustein in einer prozesshaften Entwicklung Wertheims als Standtort einer Hochschule. Für Oberbürgermeister Stefan Mikulicz ist klar: „Wir gehen den Weg Schritt für Schritt gemeinsam.“ So soll die IMC FH Krems die Stadt nicht nur bei der Gründung der Hochschule begleiten, sondern auch langfristig eine aktive Rolle in der Entwicklung der neuen Hochschule einnehmen.

Beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Hochschulstandort

Wertheim ist eine florierende Stadt in Baden-Württemberg am Zusammenfluss von Tauber und Main, die insbesondere durch Vollbeschäftigung, eine pulsierende Wirtschaft und durch Tourismus charakterisiert. In Wertheim sind höchst erfolgreiche Unternehmen aktiv. Zehn davon sind Weltmarkführer in ihren Bereichen. Von der Größe und Lage her passt Wertheim ideal zu Krems: Mit um die 25.000 Einwohner sind beide Städte ungefähr gleich groß und beide liegen knapp eine Stunde von einer Großstadt entfernt (Wertheim liegt zwischen Frankfurt und Würzburg).

Für Wertheim ist der Aufstieg zum Hochschulstandort ein Meilenstein in der strategischen Stadtentwicklung. Für die IMC Fachhochschule Krems ist der Auftrag eine Meilenstein in ihrer 22-jährigen Erfolgsgeschichte. "Diese neue Kooperation ist nicht nur eine Riesenchance für die Kreisstadt Wertheim sich als Hochschulstandort zu positionieren, sondern auch für das Land Niederösterreich als Partner für künftige Projekte. Wertheim ist in der glücklichen Lage 10 Weltmarktführer-Unternehmen zu beherbergen, es herrscht Vollbeschäftigung. Wir haben jetzt schon an die 120 Partnerhochschulen in der ganzen Welt; in weiterer Folge kann sich diese Kooperation auch sehr positiv für unsere Studierenden im Bereich der Mobilität auswirken. Das deutsche Medienecho im Bundesland Baden-Württemberg war bereits enorm," freut sich der Aufsichtsratsvorsitzende der IMC FH Krems Heinz Boyer.

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Michaela Sabathiel
Leitung Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 (0)2732 802 530
marketing@fh-krems.ac.at
www.fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001