Grüne/Mitsche: Kärntner „Öffi-Paket“ ist Mobilitäts-Meilenstein

Umwelt- und passagierfreundliches „Holub-Paket“ schafft Bahnverbindungen, schönere Bahnhöfe und Jobs

Klagenfurt (OTS) - „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein solches Bahn-Paket mit Millionen-Investitionen in Kärnten auf Schiene zu bringen ist eine Grüne Mobilitäts-Meisterleistung von Rolf Holub“, freut sich die Landessprecherin der Grünen, Marion Mitsche, „es gehören viel Hartnäckigkeit und persönlicher Einsatz dazu, in Sparzeiten mit den ÖBB gleich zwei neue S-Bahnlinien auszuverhandeln - eine völlig neue Strecke (S 4) und eine deutliche Verlängerung (S3) - und den Personenverkehr der ÖBB in Kärnten weiter auszubauen und zu elektrifizieren. Statt umweltbelastendem Diesel wird nun Strom verwendet, der in Kärnten produziert wurde. Die Wertschöpfung bleibt bei uns im Land!“ Dieser Erfolg zeige, was in einer gut zusammen arbeitenden Koalition – für die Holub stehe – in Kooperation mit den ÖBB möglich sei.

Auch in anderer Hinsicht zollt Mitsche Landesrat Rolf Holub Respekt:
„Immer mehr Bahnhöfe werden künftig barrierefrei. Damit sind sie eine saubere Mobilitätsoption für immer mehr KärntnerInnen, von älteren Menschen, die nicht mehr gern Stiegen steigen bis zu Eltern mit Kinderwägen – und natürlich klassisch: Für Reisende mit sperrigem Gepäck. Eines darf man auch nicht vergessen: Jeder zusätzliche Bahnkilometer schafft oder sichert Arbeitsplätze. Auch Bahn-Jobs sind „Green Jobs“.“ Allein im Bezirk Hermagor schaffe das Holub-Paket 10 neue Arbeitsplätze, fünf im Bus-Bereich, fünf bei der Bahn. Rolf Holub sei mit dem Wahlversprechen angetreten, den Öffentlichen Verkehr in Kärnten auszubauen und zu modernisieren, erinnert Mitsche zufrieden und betont: „Check.“

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Kärnten
Mag. Elke Galvin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0664/831 74 35
elke.galvin@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0002