Bundespräsidentenwahl 2016: Der Wahltag im ORF

Hochrechnungen, Analysen, Sonderjournale, ORF.at- und ORF-TVthek-Wahlspecial und ORF TELETEXT-Schwerpunkt

Wien (OTS) - Am 24. April 2016 wählt Österreich ein neues Staatsoberhaupt – sollte im ersten Wahlgang keine/r der sechs KandidatInnen mehr als 50 Prozent erreichen, kommt es zu einer Stichwahl am 22. Mai. Der ORF berichtet über die Bundespräsidentenwahl 2016 auch am Sonntag, dem 24. April, ausführlich in allen seinen Medien. Im TV stehen u. a. Hochrechnungen, Analysen, Interviews, eine „ZiB 2 spezial“ sowie ein „IM ZENTRUM spezial“ auf dem Programm. ORF 2 berichtet in Sondersendungen bereits ab 16.30 Uhr, ORF eins in Form von „ZiB-Flashes“. Die ORF-Radios informieren in Sonderjournalen ab 17.00 Uhr. Ein ORF.at- und ORF-TVthek-Wahlspecial sowie ein ORF TELETEXT-Schwerpunkt ergänzen die umfangreiche ORF-Berichterstattung am Wahltag.

Der Wahltag im ORF-TV

ORF 2 beginnt seine Wahlberichterstattung mit einer Sondersendung um 16.30 Uhr mit Vorberichten und einem Rückblick auf vergangene Bundespräsidentenwahltage. Um 17.00 Uhr gibt es eine erste Hochrechnung (SORA) mit besonderem Blick auf die Schwankungsbreite und die Frage, welche zur Wahl stehenden Persönlichkeiten der Hochrechnung zufolge noch Chancen auf die Stichwahl haben. Danach folgen erste Schaltungen und Reaktionen aus den Wahlzentralen, zudem sind Stellungnahmen aus Parteisekretariaten und Bundesgeschäftsstellen geplant. Durch den Wahlabend führen Marie-Claire Zimmermann und Tarek Leitner.

Um ca. 17.40 Uhr moderiert ORF-Innenpolitik-Chef Hans Bürger in der Hofburg eine Runde der Parlaments-Klubobleute zu politischen Folgen der Wahl. Politologe Peter Filzmaier wird mit Tarek Leitner die Wahlmotive und den Ausgang der Wahl analysieren. Neben aktualisierten Hochrechnungen werden in der Sendung – nach Vorliegen – auch Ergebnisse der Bundesländer präsentiert. Um ca. 18.20 Uhr ist eine Runde der Kandidatin und der Kandidaten mit Hans Bürger aus der Hofburg geplant.

Um 19.00 Uhr (bis ca. 19.03 Uhr) präsentiert ORF 2 ein kurzes Update mit der aktuellen Hochrechnung bzw. dem vorläufigen Endergebnis inklusive Wahlkartenprognose. Nach den „Bundesland heute“-Ausgaben folgt um 19.30 Uhr eine verlängerte „Zeit im Bild“ mit dem vorläufigen Endergebnis, Stellungnahmen, Analysen und Live-Interviews mit den Stichwahl-Kandidaten.

Um 21.50 Uhr meldet sich Armin Wolf mit einer „ZiB 2 spezial“ – geplant sind Reportagen vom Wahltag, eine Wählerstromanalyse, Parteireaktionen sowie Schaltungen zu den beiden Persönlichkeiten, die es in die Stichwahl schaffen. Selbstverständlich steht auch „IM ZENTRUM spezial“ um 22.20 Uhr mit Ingrid Thurnher ganz im Zeichen der Wahl.

Auf ORF eins gibt es laufende Sonderberichterstattung in Form von „ZiB-Flashes“, die jeweils zwischen den einzelnen Sendungen über die aktuellen Entwicklungen informieren.

Auch am Tag eins nach der Wahl – am 25. April – widmet sich ORF 2 der Bundespräsidentenwahl: in Sonder-„ZiBs“ ab 6.00 Uhr im Rahmen von „Guten Morgen Österreich“, in verlängerten Ausgaben der „ZiB“ um 9.00 Uhr (bis 9.15 Uhr) bzw. 13.00 Uhr (bis 13.15 Uhr) sowie im „Report“, ausnahmsweise am Montag, um 21.10 Uhr.

Die Wahl in den ORF-Radios

In Ö1 führt Andrea Maiwald durch den Wahlabend. Sie meldet sich kurz vor 17.00 aus dem Ö1-Journalstudio, um Punkt 17.00 Uhr geht die erste Hochrechnung on air. Geplant sind zudem Reporter/innen-Einstiege aus den diversen Wahlkampfzentralen, erste KandidatInnen-Reaktionen sowie Live-Analysen von Politikwissenschafter Anton Pelinka und Ö1-Redakteur Stefan Kappacher („Innenpolitik-Journalist des Jahres“). Dieses erste Ö1-Wahljournal wird eine halbe Stunde dauern, weitere Ausgaben folgen um 18.00, 19.00 und 20.00 Uhr. Dazwischen präsentieren Mirjam Jessa und Rainer Elstner unter dem Titel „Monsieur Le Président. Engagierte Lieder aus allen Richtungen“ eine „Spielräume“-Spezialausgabe. Eine kompakte Zusammenfassung des Wahltags gibt es schließlich in einem Sonderjournal um 22.00 Uhr sowie in den Ö1-Nachrichten. Nachlesen kann man das Wichtigste wie immer unter oe1.ORF.at/journale, Ergänzendes wie beispielsweise Grafiken gibt es auf Facebook und Twitter.

Hitradio Ö3 berichtet am Wahltag mit Ö3-Sonderjournalen um 17.00, 18.00 und 19.00 Uhr, halbstündlichen Nachrichten-Updates sowie verlängerten Ö3-Nachrichten von 20.00 bis 24.00 Uhr über die Bundespräsidentschaftswahl 2016. Durch die Sendungen führt Ö3-News-Anchor Rainer Hons, live aus der ORF-Hochrechnungszentrale meldet sich Ö3-Reporterin Elise Pelzelmayer, die Reporterinnen und Reporter der Innenpolitik-Redaktion berichten aus den Wahlzentralen der Kandidatin und der Kandidaten, außerdem analysiert Ö3-Innenpolitik Experte Klaus Webhofer live im Studio das Ergebnis der Wahl. Die Ö3-Nachrichtenredaktion informiert außerdem über die wichtigsten Fakten via Ö3 Newsflash auf Facebook, Twitter, Whatsapp und SMS sowie als Push-Meldung in der Ö3 App. Am Montag nach der Wahl steht auch der „Ö3-Wecker“ ganz im Zeichen der Ergebnisse der Bundespräsidentschaftswahl.

FM4 bringt am Wahlsonntag nach Wahlschluss ab 17.00 Uhr auch deutsche Nachrichten bis 19.00 Uhr. Am Montag, dem 25. April, sind in der FM4-„Morning Show“ (6.00 Uhr) Wähler/innen- und Parteireaktionen zu hören und FM4-„Connected“ (15.00 Uhr) hört sich um, was Menschen zum Wahlausgang sagen.

Die ORF-Regionalradios senden am Wahltag ab dem Wahlschluss um 17.00 Uhr wieder drei verlängerte Sonderjournale, auch die Frühnachrichten am Folgetag werden verlängert. Fabio Polly meldet sich live mit dem Auszählungsstand, Innenpolitik-Spezialist Wolfgang Werth analysiert im Studio.

Der Wahlabend auf ORF.at, in der ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

„Wahl 16“, das im Web unter http://ORF.at/wahl und als App verfügbare ORF.at-Special, informiert am Wahlabend minutenaktuell über das Geschehen: Berichte des ORF aus Fernsehen, Radio und Internet werden trimedial gebündelt, Stimmen und Stimmungen zu Wahltag und Wahlergebnis werden präsentiert. Hochrechnungen werden grafisch dargestellt und Ergebnisse auch über Heatmaps nachvollziehbar gemacht. ORF.at wird diese grafischen Elemente und Statistiken auch dazu nutzen, vertiefende Analysen zum Wahlausgang zu erstellen. Ob am Desktop oder mobil, das Wahlspecial wird mit diesem umfassenden Angebot ermöglichen, dass man kein Detail vom Wahlabend und der Ergebnis-Aufarbeitung versäumt.

Selbstverständlich kann auch die gesamte Wahlabend-Berichterstattung des ORF-Fernsehens online mitverfolgt werden: Die ORF-TVthek bietet Live-Streams aller Sendungen. Im Video-on-Demand-Themenschwerpunkt zur Wahl werden darüber hinaus alle Sendungen nachträglich für sieben Tage bereitgestellt, und im neuen Videoarchiv kann man sich über die bisherigen Bundespräsidenten der Zweiten Republik informieren.

Auch der ORF TELETEXT bereitet rund um den Wahlabend wieder ein umfangreiches Informationspaket an – mit fortwährend erneuerten Hochrechnungen und dem bewährten Sonderservice der Wahlergebnisse aus ganz Österreich ab der Seite 500. Dabei werden ab Wahlschluss die Detailresultate aus allen Bundesländern und Gemeinden abrufbar sein. Im Zentrum der Berichterstattung stehen weiters die Reaktionen der Kandidaten und der Parteizentralen sowie Analysen von Wählerströmen und -motiven.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003