Pensionen - Stronach/Dietrich: Erst Harmonisierung, dann über Zuverdienst diskutieren

Besserstellung für Beamte darf nicht sein

Wien (OTS) - „Bevor man über die Zuverdienstgrenzen bei Pensionisten nachdenkt, sollte man eine Harmonisierung der Systeme anstreben. Es kann nicht sein, dass Beamte bessergestellt sind als ASVG-Pensionisten“, kommentiert Team Stronach Arbeits- und Sozialsprecherin Waltraud Dietrich die Pläne von Sozialminister Stöger, dass auch Frühpensionisten ohne Kürzungen dazuverdienen dürfen.

Viel wichtiger wäre es, Beamtenprivilegien abzubauen, so Dietrich. „Wir fordern, dass alle Pensionen an die ASVG-Pensionen angeglichen werden und es eine prozentuelle Erhöhung der Pensionen nur noch bis zur ASVG-Höchstgrenze gibt“, so die Team Stronach Mandatarin.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001