ÖAMTC: Spritpreise legen zu

Die Schere zwischen Diesel und Super wird kleiner

Wien (OTS) - Die aktuelle ÖAMTC-Monatsanalyse zeigt, dass die Spritpreise in den vergangenen vier Kalenderwochen kontinuierlich angestiegen sind. Im Monatsvergleich verteuerte sich der Liter Diesel im März gegenüber dem Februar um 3,3 Cent auf einen österreichweiten Durchschnitt von 0,967 Euro. Auch bei Super kam es zu einer Steigerung, die mit 0,7 Cent jedoch moderater ausfiel. Super kostete im März somit durchschnittlich 1,044 Euro pro Liter. Durch den stärkeren Anstieg bei den Dieselpreisen sank die Differenz zwischen den beiden Hauptsorten auf 7,7 Cent, nachdem sie im heurigen Jänner noch bei 11,6 Cent lag.

Aufgrund der sich ständig ändernden Preise für Super und Diesel ist es für die Konsumenten nicht einfach, den Überblick zu behalten. Topaktuelle Preise findet man immer auf www.oeamtc.at/sprit. Auch Besitzer von iPhones und Android-Smartphones können sich die günstigsten Spritpreise mit der ÖAMTC-App jederzeit direkt auf das Handy holen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
+43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002