Wiener Biotechnologie-Unternehmen Zytoprotec beruft zwei neue Aufsichtsräte

Wien (OTS) - Das Wiener Biotech-Unternehmen Zytoprotec erweitert seinen Aufsichtsrat durch zwei international anerkannte Biotech-Experten als neue Aufsichtsratsmitglieder, Prof. Dr. Jörg Vienken und Prof. Dr. Norbert Riedel.

„Wir freuen uns, dass Zytoprotec mit Prof. Vienken und Prof. Riedel zwei höchst renommierte Forschungsmanager mit umfassender Erfahrung in industrieller Produktentwicklung und unvergleichlichem wissenschaftlichen Netzwerk gewinnt“, sagt Prof. (hon) Dr. Uwe Schlokat, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Zytoprotec. „Die klinische Entwicklung unseres Hauptprodukts PD-protec® wird noch 2016 einen wichtigen Meilenstein am Weg zur Marktzulassung erreichen, umso mehr begrüßen wir die industrielle Expertise, die Prof. Vienken und Prof. Riedel als Aufsichtsratsmitglieder einbringen werden“.

Zytoprotec entwickelt u.a. eine innovative Dialyse-Flüssigkeit mit zellschützenden („zytoprotektiven“) Eigenschaften. Das Produkt, das derzeit eine Phase II-Studie durchläuft, soll die Behandlung von Millionen Patienten mit chronischem Nierenversagen verbessern.

Prof. Dr. Jörg Vienken ist ein international ausgewiesener Fachmann für Medizintechnik, Biomaterialien und künstliche Organe. Er repräsentierte von 1996 bis 2013 als Vice President den Bereich BioSciences des international vertretenen Medizintechnik-Konzerns und Dialyse-Anbieters Fresenius Medical Care (FMC). Er lehrt als Professor für Künstliche Organe und Bioengineering an der RWTH Aachen, der TU Ilmenau und der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen. Er ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Berlin-Brandenburger Centrums für Regenerative Therapien, des Instituts für Biocybernetics der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau und in vielen Arbeitskreisen des Vereins Deutscher Ingenieure.

Prof. Dr. Norbert Riedel war 12 Jahre Forschungsleiter des Medizintechnik- und Biopharma-Konzerns Baxter. Baxter ist der international führende Anbieter von Produkten für die Peritonealdialyse; der kürzlich abgespaltene Bereich Baxalta ist auch in Österreich mit Forschung und Produktion vertreten. Prof. Riedel war und ist als Gründer, Berater und Vorstand in internationalen Biotech-Unternehmen wie ARIAD, Naurex (2015 von Allergan für 550 Mio. USD übernommen) und Aptinyx, alle USA, der irischen Jazz Pharmaceuticals sowie der deutschen Medigene AG involviert. Prof. Riedel ist außerdem im Wissenschaftlichen Beirat der amerikanischen Cell Therapy Foundation aktiv.

Das Hauptprodukt von Zytoprotec ist eine innovative Dialyse-Flüssigkeit, die entwickelt wird, um die Behandlung von Patienten mit schwerem Nierenversagen grundlegend zu verbessern. Bisher ist der Einsatz von Dialysaten für die Peritoneal-Dialyse limitiert, weil diese Lösungen aufgrund ihrer Zusammensetzung unvermeidlich zu Gewebeschädigungen führen. PD-protec® enthält einen von Prof. Aufricht entdeckten zellschützenden („zytoprotektiven“) Wirkstoff, der diese Gewebeschädigungen nachhaltig verringern soll. PD-protec® ist seit Mitte 2014 in der Phase II der klinischen Entwicklung und steht kurz vor deren Abschluss. Ziel dieser Studie ist der Nachweis der klinischen Wirksamkeit und der Verträglichkeit des Produkts an einer größeren Patientengruppe. Abschluss der Studie ist für Ende 2016 geplant.

Mehr zu Zytoprotec, der zytoprotektiven Technologie des Unternehmens und seiner Pipeline: www.zytoprotec.com

Rückfragen & Kontakt:

Medienkontakt:
Mag. Georg Baldauf
GreenbergAdvisory
Kärntner Ring 5-7
1010 Vienna

T: 0 1 205 11 60 1062
M: 0650 30 15 888
F: 01 205 11 60 1008
gb@greenberg-advisory.com
www.greenberg-advisory.com

Frank Butschbacher
Investor Relations & Communications
T: 0650-7844940
office@butschbacher.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003