Stronach/Hagen: Kontrolle auch bei NGOs dringend notwendig

Wien (OTS) - „Es ist auf jeden Fall notwendig, darauf zu schauen, wofür die NGOs die öffentlichen Gelder einsetzen“, zeigt Team Stronach Generalsekretär Christoph Hagen vollstes Verständnis dafür, dass die Regierung Spenden, die NGOs für die Flüchtlingsunterstützung erhalten, von der staatlichen Förderung abziehen will. „Überhaupt braucht es im Asylbereich mehr Kontrolle“, verlangt Hagen, „die Hilfsleistungen sollen ausreichend, aber auf das Notwendige reduziert sein. Mit Steuergeldern ist sparsam umzugehen!“

Hagen kritisiert den Wildwuchs bei Hilfsorganisationen vor allem im Asylbereich, „hier scheint sich in den vergangenen Jahrzehnten ein eigener Wirtschaftszweig entwickelt zu haben!“ Das Team Stronach hat schon im Sommer gewarnt, dass es sich niemals ausgehen kann, Zehntausende von Flüchtlingen aufzunehmen. „Dass die Regierung den Sparstift ansetzt, zeigt wie groß die budgetäre Krise bereits ist“, mahnt Hagen und fordert einen Runden Tisch, wo alle rechtlichen Aspekte geklärt werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002