Wiener Unternehmer und Familienunternehmer des Jahres 2016 mit Crescendo ausgezeichnet

WK Wien Unternehmenspreis Crescendo für wirtschaftliche Leistung und gesellschaftliche Verantwortung vergeben – Sonderpreis für Familienunternehmen.

Wien (OTS) - Der Unternehmenspreis Crescendo der Wirtschaftskammer (WK) Wien wird unabhängig von Branche, Zielgruppe oder Unternehmensgröße vergeben - teilnehmen können alle Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer. Er wurde ins Leben gerufen, um die Leistungen der Unternehmer und deren Bereitschaft zu Risiko und gleichzeitiger gesellschaftlicher Verantwortung zu honorieren. „Die 130.000 Wiener Betriebe beschäftigen mehr als 580.000 Menschen. Sie sind also das wirtschaftliche Rückgrat dieser Stadt“, unterstreicht Walter Ruck, Präsident der WK Wien, die Bedeutung der Wiener Unternehmen, „dafür gehört Danke gesagt, das gehört hergezeigt.“ Vier strahlende Sieger konnten die Crescendo-Trophäe gestern von der festlichen Gala mit nach Hause nehmen.

ZTWL.: Die Sieger
Der Unternehmenspreis Crescendo wird in drei Kategorien vergeben, die sich auf die jeweilige Unternehmensphase beziehen. Die Jury beurteilt gesamthaft die Geschichte eines Unternehmers bzw. einer Unternehmerin. Zusätzlich gibt es ab heuer die Kategorie Meisterleistung, in der die Besten einer bestimmten Unternehmensgruppe ausgezeichnet werden – 2016 waren es die Wiener Familienbetriebe.

Sieger der Kategorie Aufbruch (bis 5 Jahre): WW Wohnwagon GmbH Am Anfang dieser Unternehmensgeschichte stand die Frage: „Was braucht man für ein gutes Leben“. Die Antwort darauf war die Entwicklung und der Bau von 25 m2 großen Wohnwagons, die mit diversen Autarkiesystemen ausgestattet sind. Die Jury war von dem jungen Startup überzeugt: „Verdienter Sieg durch ein innovatives Konzept kombiniert mit einer innovativen (crowd) Finanzierung.“

Weitere Nominierte der Kategorie Aufbruch: caregency GmbH (IT) und Fluxguide Ausstellungssysteme GmbH (IT)

Sieger der Kategorie Aufstieg (5 – 15 Jahre): equalizent Schulungs- und Beratungs GmbH equalizent bietet berufliche Weiterbildung für gehörlose Menschen in österreichischer Gebärdensprache und gilt in Europa als best practice Modell. Die klare Mission ist die Inklusion von gehörlosen Menschen in die Gesellschaft. „Marktnische perfekt ausgefüllt, hohe soziale Bedeutung durch Integration, Bildungskontext als Zukunftsfeld – equalizent verdient sich den Sieg auf mehreren Ebenen“, so die Jurymeinung.

Weitere Nominierte der Kategorie Aufstieg: Heavy Pedals Lastenradtransport & -verkauf OG (Handel/Botendienst) und ProAutomation GmbH (Mechatronik)

Sieger der Kategorie Ausdauer (über 15 Jahre): Tapezierer Brandner GmbH Tapezierer Brandner verbindet traditionelles Handwerk und modernen Möbelhandel als eigenes Geschäftsmodell. Damit orientiert sich das Unternehmen optimal an den Bedürfnissen seiner vielfältigen Kunden. Brandner schafft es damit, das Handwerk modern zu interpretieren. „Mit seinem neuartigen Konzept passt sich der Tapezierer neuen Marktentwicklungen an – ein Traditionsbetrieb am Puls der Zeit“, war die Conclusio der Jury.

Weitere Nominierte der Kategorie Ausdauer: Lorenzi feinste Stahlwaren & Schleiferei (Handel) und König & Landl GmbH (Handel).

Sieger der Kategorie Meisterleistung: Walter Heindl GmbH Der 1953 gegründete Familienbetrieb aus dem 23. Bezirk hat sich mit seinen süßen Köstlichkeiten einen Namen gemacht. Der Erfolg fußt auf langjähriger Erfahrung, überlieferten Familienrezepten und Liebe zum Handwerk. In zweiter und inzwischen sogar dritter Generation wird im Unternehmen eng zusammengearbeitet und täglich frisch produziert. Ausschlaggebend für die Jury war auch die starke Konzentration des Unternehmens auf den Nachhaltigkeitsgedanken: so wurde Heindl erster österreichischer Partner des Fairtrade-Kakaoprogramms und stellte im Zuge dessen seine gesamte Produktion auf 100 % Fairtrade-Kakao um.

Weitere Nominierte der Kategorie Meisterleistung: PIU-PRINTEX GmbH (Elektronik/IT) und Untermaurer & Partner OG (Frisör)

Details zu Crescendo Teilnahmeberechtigt am Unternehmenspreis Crescendo sind alle Mitglieder der Wirtschaftskammer Wien. Die Sieger erhalten neben einer Crescendo-Trophäe eine Geldprämie in Höhe von je EUR 5.000.-. Über den Sieg entscheidet eine namhafte Fachjury, 2016 bestehend aus Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber (Donau-Universität Krems), Dipl. Ing. Boris Bogensberger (GF Bogensberger Vermessung), Mag. Peter Voithofer (KMU-Forschung Austria), Dr. Kasia Greco (Katarzyna Greco Consult & Landesvorstand Frau in der Wirtschaft) und DI Walter Ruck (WKW-Präsident). Insgesamt wurden die vier Kategorie-Sieger aus knapp 130 Einreichungen ermittelt.

www.unternehmenspreis-crescendo.at

Fotolink:
http://florian-wieser.com/fotodatenbank/index.php/s/kp3NEQCDmh99Xf8

Foto 1: WK Wien-Präsident Walter Ruck und IC Spartenobmann Martin Heimhilcher mit den Siegern der Kategorie Aufbruch (Unternehmen bis 5 Jahre) WW Wohnwagon GmbH (GF Theresa Steininger & Christian Frantal) Foto 2: WK Wien-Präsident Walter Ruck mit den Siegern der Kategorie Aufstieg (Unternehmen zwischen 5 und 15 Jahren) equalizent Schulungs-und Beratungs-GmbH (GF Monika Haider)
Foto 3: WK Wien-Präsident Walter Ruck und Handel Spartenobmann Rainer Trefelik mit den Siegern der Kategorie Ausdauer (Unternehmen über 15 Jahre) Tapezierer Brandner (Michaela und Doris Brandner)
Foto 4: WK Wien-Präsident Walter Ruck und Industrie Spartenobmann Stefan Ehrlich-Adám mit den Siegern der Kategorie Meisterleistung – Familienunternehmen 2016: Walter Heindl GmbH (Familie Heindl)
Foto 5: Alle Nominierten in den vier Kategorien für den Crescendo 2016
Foto 6: Die Sieger aller Kategorien des Crescendo 2016

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle WKW Crescendo 2016
viva-communications | VIVACOM GmbH
Tel: 01 312 320 – 11
Mail: m.lammer@viva-communications.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001