Soziale und technische Brücken bauen

Projekt der FH St. Pölten zum Thema Brückenbau und Integration

St. Pölten (OTS/FHSTP) - Das Projekt „Bridging gaps“ vermittelt Kindergarten- und Schulkindern Wissen zu Technik und Konstruktion von Brücken und schafft Bewusstsein für das Überwinden sozialer Barrieren. Die Kinder entwickeln eine App zur technischen Inspektion von Brücken und besuchen Workshops zu Integration und Migration. ForscherInnen mit Migrationshintergrund dienen als Vorbilder für wissenschaftliche Karrieren. Interessierte Schulklassen können sich an dem Projekt noch beteiligen.

„Durch das Projekt soll bei den Kindern das Verständnis für soziale Unterschiede aufgrund von Herkunft, Geschlecht und Bildungshintergrund ebenso gesteigert werden, wie ihr Interesse für Naturwissenschaft, Technik, Forschung und Innovation. Das Projekt vermittelt, dass Technikerinnen und Techniker neben technischem Wissen auch ökonomische und soziale Kompetenzen und die Fähigkeit zum interdisziplinären Austausch benötigen“, erklärt Frank Michelberger, Leiter des Projekts und des Carl Ritter von Ghega Instituts für integrierte Mobilitätsforschung der FH St. Pölten.

Weitere Informationen:
http://www.ots.at/redirect/fhstp14

Rückfragen & Kontakt:

Informationen und Rückfragen:

FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Frank Michelberger, EURAIL-Ing.
Institutsleiter Carl Ritter von Ghega Institut für integrierte Mobilitätsforschung
Department Bahntechnologie und Mobilität
T: +43/2742/313 228 664
E: frank.michelberger@fhstp.ac.at
I: http://www.ots.at/redirect/michelberger

Pressekontakt:

Mag. Mark Hammer
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43/2742/313 228 – 269
M: +43/676/847 228 – 269
E: mark.hammer@fhstp.ac.at
I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSP0001