Home Staging – Räume ins beste Licht gerückt

5 Jahre WOHN.FEE in Wien und Graz

Wien (OTS) - Hinter dem Namen WOHN.FEE steht ein Team kreativer Frauen, die sich leidenschaftlich mit der Inszenierung von Immobilien für den Verkauf oder die Vermietung befassen. Die noch recht junge Profession des HOME STAGINGS hat das Unternehmen WOHN.FEE vor 5 Jahren nach Österreich gebracht.

„Der heimische Immobilienmarkt war vor 5 Jahren noch zu überzeugen – mittlerweile haben wir einen treuen Kundenstamm aufgebaut, der von der Kraft der Visualisierung einer Immobilie überzeugt ist“, meint Yvonne Werginz, Gründerin der WOHN.FEE.

Leere Räume brauchen eine Funktion, schwierige Grundrisse brauchen Ideen für die spätere Nutzung. Denn nur 2 von 10 Menschen können sich die spätere Einrichtung auch vorstellen. Bei bewohnten Immobilien hingegen ist die Neutralisierung wichtig und in die Jahre gekommene Immobilien benötigen sehr oft vorab eine Renovierung, bevor die Stager mit Möbeln, Licht und Accessoires ihre Ideen verwirklichen. Gutes Staging inszeniert die Immobilie so gekonnt, dass der Raum sein ganzes Potential zeigt und trotzdem noch Platz für eigene Ideen bleibt.

Über 180 Immobilien haben die WOHN.FEEN in den letzten 5 Jahren „gestaged“ – Neubauwohnungen, Häuser, Villenetagen und Dachgeschoßwohnungen jeder Preislage und Größe. Hauptkunden sind nach wie vor Bauträger, die schon von Beginn der Vermarktung auf Home Staging setzen. „Ein wichtiger Motor für unsere junge Profession sind natürlich auch Makler, die ihren Kunden professionelles Home Staging anbieten“, so Jutta Wallner.

Im WOHN.FEE Team arbeiten fünf fixe Mitarbeiter und zahlreiche externe Dienstleister, um die Projekte an jeweils einem Tag zu stagen, wobei es mit dem Aufstellen eines Sofas neben einer Stehleuchte oder dem Aufhängen eines Bildes nicht getan ist. Professionelles Staging erfasst sämtliche Räume, wobei die Auswahl der Möbelstücke möglichst zurückhaltend und neutral erfolgt - ohne viel Firlefanz und unnötigem Dekomaterial. „Die Räume sollen harmonisch wirken, aber keinen persönlichen Stil aufgedrückt bekommen“, so die Wohnfeen, die ständig unterwegs sind, um neue Trends und Ideen für das Einrichten und Gestalten zu sammeln und neues Interieur zu entdecken.

In der Regel betragen die Kosten für ein Home Staging inklusive aller Leihmöbel und Accessoires sowie professionellen Fotoaufnahmen ein bis drei Prozent vom Verkaufspreis – je nach Lage, Standard und Zustand der Immobilie. Eine Investition, die sich auszahlt. Die Vermarktungszeit der solcherart präsentierten Immobilien reduziert sich nachweislich um die Hälfte. Jutta Wallner: „Unser Rekordhalter ist ein Makler, der am Tag des Stagings die Immobilie bereits vermietet hat.“ Derzeit hat WOHN.FEE zeitgleich 21 Staging-Objekte in der Vermarktung, wobei jede Wohnung individuell gestaltet ist. Ihr firmeneigenes Möbellager ermöglicht zudem ein schnelles und flexibles Service.

Rückfragen & Kontakt:

Yvonne Werginz WOHN.FEE werginz gmbh
Tel 01 3104388
www.wohnfee.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008