Häupl bei FSG-Wien-Landeskonferenz: ÖVP will Reservearmee armer Leute

Es dürfe keinen Sozialabbau geben

Wien (OTS) - SPÖ-Landesvorsitzender und Bürgermeister Michael Häupl stellte in seinem Referat bei der Landeskonferenz der FSG Wien im Veranstaltungszentrum in Floridsdorf fest, dass es keinen Sozialabbau geben dürfe. Zur Forderung der ÖVP, die Mindestsicherung zu kürzen, meinte Häüpl: "Der ÖVP war die Mindestsicherung immer schon ein Dorn im Auge. Die brauchen eine Reservearmee armer Leute, die man dann auch noch ausbeuten kann." Zu den heute begonnenen Finanzausgleichsverhandlungen ortete er eine Devise einiger Bundesländer: "Wie beschädigen wir Wien." Zur Heta meinte Häupl: "Das ist ein Synonym für: Freiheitliche Version der Wirtschafts- und Sozialpolitik."

Rückfragen & Kontakt:

FSG Wien
Tel. 01/53444 39504
www.fsgwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0003