VÖZ zeichnete XXXLutz als Printwerber des Jahres aus

VÖZ-Präsident Kralinger: „Wer auf Print-Werbung setzt, trifft eine goldrichtige Entscheidung.“

Wien (OTS) - Der Verband Österreichischer Zeitungen hat am 10. März zum 32. Mal seinen Werbepreis ADGAR verliehen. Dabei wurden die kreativen Leistungen folgender Agenturen prämiert: Demner, Merlicek & Bergmann, Springer & Jacoby Österreich, McCann, GGK MULLENLOWE, Zum Goldenen Hirschen und MediaCom.

Vor 650 Gästen aus Werbung, Wirtschaft, Politik und Medien gratulierte VÖZ-Präsident Thomas Kralinger im Wiener Konzerthaus den Preisträgern und dankte den unterschiedlichen Branchen der werbetreibenden Wirtschaft, die ihre Print-Spendings ausgebaut bzw. gehalten haben: „Wer auf Print-Werbung setzt, trifft eine goldrichtige Entscheidung. In den Image-Eigenschaften informativ, modern, originell und sympathisch konnte Print, laut einer FOCUS-Erhebung, seine Werte in den vergangenen Jahren deutlich steigern. Das ist vor allem der Verdienst der heimischen Werberinnen und Werber. Ihnen gebührt unser großer Dank, dass Print-Werbung in diesen wichtigen Image-Werten so deutlich zulegen konnte und dies trotz eines härter werdenden Wettbewerbsumfeldes.“ Sowohl die Investitionsgüter- als auch Telekommunikations-Branchen und der Wirtschaftsbereich Audio, Video, Foto und Optik haben ihre Print-Werbeausgaben im zweistelligen Prozentbereich gesteigert. „Mit ihren Werbebuchungen tragen Unternehmen dazu bei, dass Zeitungen und Magazine weiterhin hochqualitativen Journalismus schaffen und damit österreichweit fünf Mio. Leser begeistern können“, betonte Kralinger abschließend.

Die Sieger des Jahres

Als „Printwerber des Jahres“ wurde die XXXLutz KG ausgezeichnet. VÖZ-Vizepräsident Helmut Hanusch (VGN) bezeichnete diese als „stabilen und verlässlichen Werbepartner. XXXLutz setzt vor allem auf die Aktualität und Nachhaltigkeit von Zeitungen und Magazinen als Werbeträger und pflegt damit Marke und Image in einem vertrauensvollen Umfeld.“ Helmut Hanusch und Felicitas Moser (Geschäftsführerin Board Werbemarkt, VÖZ) überreichten die Auszeichnung an XXXLutz-Marketingleiter Thomas Saliger.

Die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann gewann die Kategorie Auto & Motor mit dem Sujet „Mama“ für den Kunden BMW Group Austria. Die Fachjury würdigte die „aussagekräftige und ästhetisch umgesetzte Bildidee, die die Message auf den Punkt bringt.“. Die ADGAR-Statue überreichten Klaus Herrmann (Chefredakteur, „Kronen Zeitung“) und Claudia Volak („auto touring“).

„Die gelungene und sehr spannende Inszenierung eines heiklen Themas“ des Sujets „Denk Lebensfreude altert nicht!“ der Agentur Springer & Jacoby Österreich für die UNIQA Insurance Group überzeugte in der Kategorie Dienstleistungen. Den ADGAR übergaben Thomas Spann („Kleine Zeitung“) und Michaela Heumann („Kurier“).

Die Agentur McCann entschied die Kategorie Handel & Konsum- und Luxusgüter mit dem Sujet „I’ve kissed“ für den Kunden Coca-Cola für sich. Die Siegertrophäe übergaben Silvia Lieb („Tiroler Tageszeitung“) und Alexandra Dasch („Salzburger Nachrichten“). Die „glamouröse Umsetzung, die das Markenimage perfekt in Szene setzt“ beeindruckte die Fachjury.

Die Jury überzeugte die starke Umsetzung des Sujets „Kerzen“ des Kunden CS Hospiz Rennweg durch die Agentur GGK MULLENLOWE in der Kategorie Social Advertising. „Die Anzeige transportiert die emotionale Botschaft perfekt und ohne Worte“, so die Jury. Margarita Stöber („Die Furche“) und Wolfgang Bergmann („Der Standard“) übergaben die Siegertrophäe.

Der Sonderpreis Kreativer Einsatz von Printwerbung ging an die Agentur Zum Goldenen Hirschen und die Generali Versicherung. Am Sujet „Balken“ würdigte die Jury, dass es das „kreative Potenziale der klassischen Anzeigenwerbung voll ausgenutzt hat“. Den ADGAR übergaben Martin Gebhart („Niederösterreichische Nachrichten“) und Nadja Vaskovich (Geschäftsführerin Board Lesermarkt, VÖZ).

Den Sonderpreis „Kreativer Einsatz von Onlinewerbung“ eroberte die Agentur MediaCom für den Kunden T-Mobile Austria mit dem Sujet „LTE-Test“. Eugen Russ (Russmedia) und Claudia Gradwohl (Verlagsgruppe News) gratulierten den Gewinnern. Begeistern konnte die Jury „die innovative Werbeform, die maximale Aufmerksamkeit schafft“.

Die Höhepunkte der Gala

Ein Highlight des Galaabends bot die britische Band „Stereo MC’s“, die die Gäste mit ihren Hits begeisterte. Darüber hinaus hatte die Kabarett-Gruppe „maschek“ bei ihrem Auftritt als Opening-Act die Lacher auf ihrer Seite. Durch die ADGAR-Gala führten Miriam Hie (Servus TV) und Gerhard Maier (ORF). Die Videos, mit denen die einzelnen ADGAR-Kategorien vorgestellt wurden, wurden auch heuer von „ADGAR-Stammdesigner“ Martin-Daniel Thamer gestaltet.

Nach der ADGAR-Preisverleihung im Mozartsaal des Konzerthauses genossen die Gäste ein von Ralph Kampf, Chef de Cuisine des Restaurants Weinzirl, kreiertes Menü. Im Anschluss feierten zusätzlich 350 Gäste der jungen Kreativszene bei der Aftershow-Party. Der Club-Gig der Stereo MC’s sorgte für ausgelassene Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Fotos und weitere Infos zur Adgar Gala 2016:
http://www.voez.at/b1924m10

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ)
Mag. Andreas Csar
+43 664 33 29 419
andreas.csar@voez.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001