BZÖ-Korak: Mehr und mehr Licht kommt endlich in dunkle Vergangenheit der Kärnten Wärme GmbH

Gigantischer Schaden wegen überhastetem Expansionskurs und groben Managementfehlern

Klagenfurt (OTS) - „Es ist wirklich unglaublich. Die Fehler, die durch den Rechnungshof jetzt offen zu Tage treten, ziehen sich wie ein roter Faden durch den gesamten Bericht. Traurige Höhepunkte sind nicht nur die vielen verlustreichen ausländischen Beteiligungen in Tschechien, Ungarn, Italien, Bulgarien und Kroatien, sondern offenbar auch Umgehungen in Vergabeverfahren“, so LAbg. Willi Korak. „Das Millionengrab wird im Kärntner Landtag schonungslos und akribisch genau aufgearbeitet werden. Sollten sich hierbei die Hinweise auf grobe Ausschreibungsfehler erhärten, muss es umgehend Konsequenzen geben. Auch ist nicht ausgeschlossen, dass es noch weitere verlustreiche Beteiligungen gibt. Um das Millionengrab nicht noch größer werden zu lassen, sind den Empfehlungen des Rechnungshofes umgehend Folge zu leisten“, schließt Korak.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
9020 Klagenfurt
0463 501246

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001