ORF III am Freitag: Zweiteiliger Austro-Filmabend mit Kult-Kieberer „Trautmann“

Außerdem: Entertainerin Maren Kroymann und Bundestheater-Holding-Chef Günter Rhomberg zu Gast in „Kultur Heute“

Wien (OTS) - Nachdem in ORF III vergangene Woche die beiden ersten Fälle der ORF-Krimireihe „Trautmann“ zu sehen waren, warten am Freitag, dem 26. Februar 2016, die nächsten zwei spannenden Einsätze auf den Wiener Kult-Kieberer (Wolfgang Böck) sowie seine Kollegen „Burschi Dolezal“ (Simon Schwarz) und Moni Tränkler (Monica Weinzettl). Zuvor begrüßt Moderatorin Ani Gülgün-Mayr um 19.50 Uhr zwei Gäste im „Kultur Heute“-Studio: Die deutsche Schauspielerin, Sängerin und Kabarettistin Maren Kroymann ist ab 1. März auf Österreich-Tournee und spricht in der Sendung über ihr Programm „In My Sixties“ sowie über die Veränderungen des Frauenbildes in den vergangenen Jahrzehnten. Ebenfalls zu Gast ist ORF-III-Kulturbeiratsmitgleid Günter Rhomberg, dessen Amtszeit als interimistischer Geschäftsführer der Bundestheater-Holding endet und der per 1. April von Christian Kircher abgelöst wird.

Um 20.15 Uhr zeigt „Der österreichische Film“ den dritten „Trautmann“-Fall „Das letzte Hemd hat keine Taschen“. In einer Tiefgarage wird ein Autobesitzer beim Versuch, den Dieb seines Autos zu stoppen, überfahren. Die Spur führt zunächst in den Prater und auf die Rennbahn in der Krieau, wo Trautmann und seine Kollegen „Burschi“ Dolezal und Moni Tränkler sowie sein Vorgesetzter Oberst Brandner (Wolfram Berger) bald erkennen müssen, dass hier mehr im Spiel ist als gestohlene Autos – nämlich ein Drogendeal in großem Stil. Direkt im Anschluss wird das Team rund um Trautmann in „Lebenslänglich“ (21.55 Uhr) zum nächsten Einsatz gerufen. Professor Krupnik, ein angesehener Urologe, wird in seiner Praxis von zahlreichen Messerstichen getötet aufgefunden. Ein Raubmord kommt nicht in Betracht, da keine Wertgegenstände gestohlen wurden. Auf der Suche nach einem glaubhaften Mordmotiv geraten einige pikante Details aus dem Leben Krupniks ans Tageslicht: Insbesondere seine Vorliebe, ausschweifende „Feste“ im Freundeskreis mit versteckter Kamera aufzuzeichnen, weckt den Verdacht, dass Erpressung mit im Spiel sein könnte.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011