Nachdem die ORF-Führung in Sachen 'Haus der Geschichte' öffentlich Partei ergreift:

Kultursprecher von FPÖ, Grünen, NEOS und Team Stronach erwarten unabhängige ORF-Berichterstattung

Wien (OTS) - „Wir gehen davon aus, dass die Berichterstattung des ORF zum geplanten 'Haus der Geschichte Österreich' objektiv bleibt und auch die Nachteile und Argumente, die gegen das Projekt sprechen, in der gleichen Ausführlichkeit thematisiert werden, wie die Vorteile und alles was dafür spricht, so wie es das ORF-Gesetz vorsieht", meinen die Kultursprecher von FPÖ, Grünen, NEOS und Team Stronach, nachdem Generaldirektor Alexander Wrabetz, der kaufmännische Direktor Richard Grasl und die Programmdirektorin Kathrin Zechner als Unterstützer_innen für das 'Haus der Geschichte Österreich' auf dessen Website aufscheinen.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003