Wr. Gemeinderat - SP-Mörk: ÖVP feiert heute „Tag der sozialen Ungerechtigkeit“

Wien (OTS/SPW-K) - Nur zwei Tage nach dem Welttag der sozialen Gerechtigkeit feiert heute die ÖVP den Tag der sozialen Ungerechtigkeit. „Dass die ÖVP die monetär Benachteiligten Wienerinnen und Wiener um die bedarfsorientierte Mindestsicherung bringen will, ist ein Skandal“, so die Dritte Vorsitzende des Wiener Gemeinderats, Gabriele Mörk (SPÖ).

Die bedarfsorientierte Mindestsicherung ist ein sozialpolitischer Meilenstein, um die Armut in Wien zu bekämpfen. „Wie kommen die betuchten Damen und Herren der Volkspartei dazu, den armen Menschen in Wien die Lebensgrundlage zu entziehen? Es ist erbärmlich, auf die Schwächsten in der Gesellschaft hinzuhauen“, so Mörk. „Wir lehnen diesen Antrag nicht nur ab, sondern verurteilen ihn auf das Schärfste! Es ist ein Armutszeugnis, dass die Damen und Herren Blümel, Juraczka, Korosec, Kugler und Ulm von der ÖVP heute ablegen.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003