FP-Seidl: Prüfung durch Volksanwaltschaft lässt Wehsely weiterhin kalt?

Kündigung eines hervorragenden Lungenfacharztes mehr als fragwürdig

Wien (OTS) - Der von der ärztlichen Direktorin des Otto-Wagner-Spitals und Ehefrau von Wiens Bürgermeister Michael Häupl fachlich hervorragend bewertete Lungenfacharzt Gernot Rainer wurde vom KAV unter der Verantwortung von SP-Stadträtin Wehsely unbegründet und völlig gegensätzlich bewertet und somit sein Dienstvertrag nicht verlängert, so der Gesundheitssprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Wolfgang Seidl. Warum Wehsely weiterhin beharrlich dazu schweigt, während sich mittlerweile sogar bereits die Volksanwaltschaft zu dieser Causa eingeschaltet hat, ist für Seidl völlig unverständlich.

Anstatt hier endlich für Aufklärung zu sorgen, versteckt sich Wehsely weiterhin und lässt auch Anfragen der APA unkommentiert. Diese Vorgehensweise ist nicht nur unverschämt, sondern zeigt auch ganz deutlich die Abgehobenheit der amtierenden SP-Stadträtin. „Beziehen sie endlich Stellung zu dieser offenbar politisch motivierten Kündigung, Frau Wehsely!“, so Seidl abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
01/4000-81635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006