AK Wien Veranstaltung am 17. Februar 2016: Wien wächst – Smart-City

Wien (OTS) - Smart City – Unter diesem Schlagwort sollen moderne Großstädte ressourcen-schonend und innovativ gestaltet werden. Die Nutzung digitaler Medien und Kommunikationstechniken soll mehr Energieeffizienz, bessere Mobilität und mehr Lebensqualität bringen. Gleichzeitig soll die Verwaltung effizienter und moderner werden und dabei werden mögliche technische Innovationen gleich mitgefördert. Auch die Stadt Wien hat eine ehrgeizige Smart-City-Strategie. Die Veranstaltung, die die AK Wien in Kooperation mit der Stadt Wien durchführt, diskutiert Chancen und Risiken von Smart-City Programmen und wirft einen Blick auf das Smart-City-Konzept Wiens. Die New Yorker Soziologin Saskia Sassen wirft einen kritischen Blick auf die Risiken neuer Technologien und damit verbundene Ausgrenzungsprozesse in modernen Großstädten.

Mittwoch, 17. Februar
9 .00 bis 17.30 Uhr
AK Bildungszentrum, Großer Saal
Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Programm

9.00 Eröffnung
Melitta Aschauer-Nagl, AK Wien
Andreas Trisko, Stadt Wien MA 18

9:30 Smart City aus Sicht der Stadt Wien und der Arbeiterkammer Wien

Smart City Wien - kluge Lösungen für die lebenswerte Stadt
Thomas Madreiter, Planungsdirektor Stadt Wien

Smart City - Zukunftskonzept oder Marketing mit Nebenwirkungen? Thomas Ritt, Leiter Abteilung Kommunalpolitik, AK Wien

11:00 Keynote:
Saskia Sassen, Soziologin und Ökonomin Columbia Universtität, New York

13:15 Smart City und soziale Nachhaltigkeit
Rudolf Giffinger, Stadt- und Regionalforscher, TU Wien
Elke Rauth, Obfrau, dérive Stadtforschung

14:30 Smart City und Daten
Michael Lobeck, Geografisches Institut Universität Bonn
Thomas Riesenecker-Caba, FORBA

16:00 Smart City und Standortpolitik
Christof Schremmer, Österreichisches Institut für Raumplanung (ÖIR) Brigitte Bach, Austrian Institute for Technology (AIT)

17:15 Zusammenfassung und Résumé

Moderation: Hermine Steinbach-Buchinger

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Ute Bösinger
(+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001