Bezirksmuseum 17: Ende der Schau „Tramway in Hernals“

Wien (OTS/RK) - Seit Oktober 2015 läuft im Bezirksmuseum Hernals (17., Hernalser Hauptstraße 72-74, Lift-Zugang: Jörgerstraße) die Sonder-Ausstellung „150 Jahre Tramway in Hernals“. Bald endet die liebevoll arrangierte Schau: Nur mehr am Montag, 15. Februar, ist der Rückblick auf 150 Jahre Straßenbahn-Geschichte zu besichtigen. Das Museum ist an dem Tag von 16.00 bis 20.00 Uhr offen. Der Eintritt ist gratis. Diese Schau beschreibt die erste Fahrt der Pferdetramway im Oktober 1865 nach Hernals, der Ausgangspunkt war beim Schottentor. Mit Lichtbildern, Modellen und sonstigen Exponaten werden anschließende Entwicklungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien dokumentiert. Nähere Auskünfte: Telefon 403 43 38.

Gestalter der Ausstellung ist der Straßenbahn-Fachmann Harald Marincig, der mehrere einschlägige Bücher geschrieben hat. In Kooperation mit der ehrenamtlichen Bezirkshistorikerin und Museumsleiterin Trude Neuhold hat der Experte den für Alt und Jung interessanten Überblick zusammengestellt. Von attraktiven Tramway-Modellen und einer alten Schaffner-Tasche bis zu Fotos, Plakaten, Fahrkarten, Zwickzangen und Straßenbahn-Tafeln reicht die breite Palette an Schaustücken. Die Original-Uniform eines Schaffners sowie eine „Glöckerlbahn“-Kette vervollständigen die Doku. Im Museum sind Briefmarken mit einer Tramway-Darstellung und eine Broschüre zur Sonder-Ausstellung erhältlich. Fragen an das Museumsteam via E-Mail:
bm1170@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Hernals:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005