Hausbesetzung in Wien-Favoriten

Wien (OTS) - Die Hausbesetzung in der Rosiwalgasse konnte ohne größere polizeiliche Vorkommnisse beendet werden. Neun Personen hatten sich widerrechtlich Zutritt verschafft und befanden sich seit 4. Februar 2016, 13.00 Uhr in dem Gebäude. Nachdem der Verfügungsberechtigte gegenüber der Polizei die Auflösung der Besetzung verlangte, wurde die Verordnung dazu um 14.00 Uhr mittels Megafon kundgetan. Nach einer Wiederholung der Durchsage verließen die neun Personen freiwillig das Gebäude und somit mussten keine weiteren polizeilichen Maßnahmen gesetzt werden. Während des Einsatzzeitraumes war ein Teil der Rosiwalgasse gesperrt. Der polizeiliche Einsatz war um 15.00 Uhr beendet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006