Neues bei „Was gibt es Neues?“: Clemens Maria Schreiner feiert am 29. Jänner sein Debüt bei Oliver Baier

Weiters mit Lukas Resetarits, Ulrike Beimpold, Thomas Stipsits und Günter Lainer

Wien (OTS) - Eigentlich hat Oliver Baier in einer neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ am Freitag, dem 29. Jänner 2016, um 22.05 Uhr in ORF eins „Fasching“ als Sendungsmotto ausgegeben, aber in Wahrheit mausert sich der Neue im Team, Jungkabarettist Clemens Maria Schreiner, zum Thema der Woche! Seine komischen Verbalduelle mit Sitznachbar Günther Lainer treiben dem übrigen Team – Lukas Resetarits, Ulrike Beimpold und Thomas Stipsits – die Lachtränen in die Augen! Fragen gibt es trotzdem auch noch: So möchte das Kabarettduo Radeschnig wissen, worum es sich bei einer „Partnerspirale“ handelt. Im Anschluss, um 22.50 Uhr, geht es für Lukas Resetarits auch gleich weiter – aber diesmal führt sein Weg ihn in den „Unruhestand“. Im Rahmen des „Faschingskabaretts“ wird sein erfolgreiches Programm am 29. Jänner und 5. Februar in zwei Teilen gezeigt.

Frischer Wind bei „Was gibt es Neues?“

Mit der neuen Saison lädt Oliver Baier einige neue Kräfte in sein wöchentliches Ratequiz! Nachdem sich bereits im Vorjahr der regelmäßige Einsatz von Jungkabarettisten wie Gery Seidl, Thomas Stipsits oder Kati Straßer bestens bewährt hat, werden auch heuer einige Rate-Neulinge ihre Chance bekommen, die Altvorderen mit Pointen auf Trab zu halten.
Zu sehen war bereits der Kabarettförderpreisträger Otto Jaus. Am 29.Jänner feiert Clemens Maria Schreiner sein fulminantes Debut. Er ist zwar erst 26, steht aber bereits auf den Kleinkunstbühnen, seit er 15 ist! Hinter einer schmächtigen Figur steckt eine enorme Persönlichkeit, wie der gewichtige Sitznachbar Günther Lainer in dieser Folge feststellen muss. Am 5. Februar darf sich dann Antonia Stabinger, eine Hälfte des Damenkabarettduos „Flüsterzweieck“, neben Größen wie Michael Mittermeier beweisen. Ebenfalls bereits geplant ist das Sendungsdebüt von Pepi Hopf am 4.März, dessen Kabarettkarriere sich zwischen Friedhofsgärtner und Biobauer eingependelt hat.

„Was gibt es Neues?“ ist in der ORF-TVthek (tvthek.ORF.at) sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand sowie als Live-Stream abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006