SP-Häupl/Oxonitsch: Wien trauert um Eveline Andrlik

Langjährige Wiener SP-Kommunalpolitikerin mit 81 verstorben

Wien (OTS/SPW-K) - Die langjährige Wiener Kommunalpolitikerin Eveline Andrlik ist gestern, Dienstag, im Alter von 81 Jahren verstorben.
„Wien trauert um eine großartige Frau und herausragende Gesundheits-und Sozialpolitikerin, die sich vor allem um die Weiterentwicklung des Wiener Gesundheits- und Sozialwesens große Verdienste erworben hat. Ihre Arbeit zeichnete sich stets durch ihren unermüdlichen, persönlichen Einsatz aus. Dabei standen junge Menschen und jene, die der Hilfe und Unterstützung bedürfen, stets im Vordergrund. Hierfür wurde sie von ihren Kolleginnen und Kollegen geschätzt und von den Menschen geliebt. Evi Andrlik hinterlässt eine große Lücke“, so Wiens Bürgermeister, Dr. Michael Häupl, über das Ableben der ehemaligen Ersten Präsidentin des Wiener Landtages und Wiener SP-Gemeinderätin. „Wir danken Eveline Andrlik für ihre Verdienste und ihre großartige Arbeit“, zeigt sich Christian Oxonitsch, Vorsitzender des SPÖ Rathausklubs, über das Ableben bestürzt, und schließt: „Im Namen des gesamten Gemeinderatsklubs möchte ich Evi Andrlik für ihre Pioniersarbeit, insbesondere in den Bereichen Soziales und Gesundheit, danken. Wien verliert eine großartige Sozialdemokratin.“

Biographie Eveline Andrliks=

In Wien geboren, erlernte Eveline Andrlik den Beruf einer kaufmännischen Angestellten und war bei verschiedenen Firmen tätig. Ab 1959 arbeitete sie in der Pensionsversicherung der Arbeiter. Von 1970 bis 1971 gehörte Andrlik der Bezirksvertretung der Leopoldstadt an, 1971 bis 1991 war Andrlik als Mitglied der SPÖ-Fraktion im Wiener Gemeinderat und Landtag tätig. Von 1984 bis 1989 war sie einer der Vorsitzenden des Wiener Gemeinderates, zuletzt Erste Vorsitzende, bis sie von 1989 an das Amt der Zweiten Präsidentin und von März 1991 bis Dezember 1991 das Amt der Ersten Präsidentin des Wiener Landtages ausübte. Sie war zwei Jahrzehnte hindurch Mitglied des Gesundheitsausschusses des Gemeinderates, Vorsitzende der Gemeinderätlichen Pflegeheimkommission und der Kommission zur Erstellung eines Wiener Gesundheits- und Krankenanstalten-Zielplanes. 1981 erhielt Andrlik das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien und war zudem Trägerin der Julius-Tandler-Medaille der Stadt Wien in Gold.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Mag.a Daniela Swoboda
Online-Kommunikation
+43 1 4000 81476
daniela.swoboda@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001