Frühere Erste Wiener Landtagspräsidentin Eveline Andrlik im 82. Lebensjahr verstorben

Landtagspräsident Kopietz würdigt die Leistungen der langjährigen Kommunalpolitikerin

Wien (OTS) - Die frühere Wiener Landtagsabgeordnete und Präsidentin des Wiener Landtages Eveline Andrlik ist gestern, am 26. Jänner 2016, im Alter von 81 Jahren verstorben. Der Erste Präsident des Wiener Landtages Prof. Harry Kopietz würdigt seine Vorgängerin: „Eveline Andrlik war eine großartige Gesundheits- und Sozialpolitikerin. Sie hat sich in den 1970 und 1980er Jahren vor allem bei der Weiterentwicklung der Wiener Pensionistenwohnhäuser, bei der Ausweitung des Psychosozialen Dienstes und der Modernisierung der Krankenanstalten sowie der Pflegeinrichtungen der Stadt engagiert.“

Andrlik war ab 1971 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderates, dessen Vorsitzende sie ab 1984 war. Von 1989 bis 1991 bekleidete sie das Amt der Landtagspräsidentin, sie war zuletzt Erste Präsidentin des Wiener Landtages. „Eveline Andrlik war stets eine besonnene Vorsitzende bei Sitzungen – eine Eigenschaft, die sie bereits in ihrer Zeit als Gesundheits-und Sozialpolitikerin ausgezeichnet hat: alle schätzten sie wegen ihrer Fähigkeit, einen Konsens zu suchen und zu finden“, sagt Kopietz.

„Mein Mitgefühl in diesen schweren Zeiten gilt der Familie von Eveline Andrlik. Mit ihr hat die Stadt Wien eine engagierte Kommunalpolitikerin verloren.“, sagt Landtagspräsident Kopietz.

Biographie Eveline Andrlik

Die geborene Wienerin Eveline Andrlik hat den Beruf einer kaufmännischen Angestellten erlernt und war bei verschiedenen Firmen tätig. Ab 1959 arbeitete sie in der Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter.

Von 1970 bis 1971 gehörte Andrlik der Bezirksvertretung der Leopoldstadt an, 1971 bis 1991 war Andrlik als Mitglied der SPÖ-Fraktion im Wiener Gemeinderat und Landtag tätig.

Von 1984 bis 1989 war sie einer der Vorsitzenden des Wiener Gemeinderates, zuletzt Erste Vorsitzende, bis sie von 1989 an das Amt der Zweiten Präsidentin und von März 1991 bis Dezember 1991 das Amt der Ersten Präsidentin des Wiener Landtages ausübte.

Andrlik war zwei Jahrzehnte hindurch Mitglied des Gesundheitsausschusses des Gemeinderates, Vorsitzende der Gemeinderätlichen Pflegeheimkommission und der Kommission zur Erstellung eines Wiener Gesundheits- und Krankenanstalten-Zielplanes.

Sie war Trägerin des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien, des Großen Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien, außerdem ist sie Trägerin der Julius-Tandler-Medaille der Stadt Wien in Gold.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Ersten Präsidenten des Wiener Landtages
Thomas Kluger
Mediensprecher
+43 1 4000 81134
thomas.kluger@wien.gv.at
www.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004