Drei Festnahmen nach versuchtem Taschendiebstahl in Wien-Innere Stadt

Wien (OTS) - Am 22.01.2016 um 15.15 Uhr wurden drei Personen in der Kärntner Straße wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahles vorläufig festgenommen. Die Frauen, deren Identität bisher noch nicht eindeutig geklärt ist, wurden kurz zuvor von zivilen Polizisten beim versuchten Taschendiebstahl an einer Touristin beobachtet.
In diesem Zusammenhang gibt die Wiener Polizei Tipps zur Verhinderung von Taschendiebstählen:
• Tragen Sie im Gedränge, besonders in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln, Handtaschen und Rucksäcke verschlossen vor dem Körper oder fest unter dem Arm.
• Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere getrennt und in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen möglichst nahe am Körper. • Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Hantieren mit größeren Geldmengen. Taschendiebe beobachten ihre Opfer vorher.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Michaela ROSSMANN
+43 1 31310 72117
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002