„Bürgeranwalt“: Schwer krank und doch erwerbsfähig?

Außerdem am 23. Jänner: Desaster beim Schüleraustausch

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 23. Jänner 2016, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Schwer krank und doch erwerbsfähig?

Herr R. aus Salzburg hat mangels Schweißdrüsen 18 Jahre seines Lebens mit hohem Fieber gearbeitet. Jetzt bekommt er endlich eine Invaliditätspension. Als er einen zusätzlichen sozialrechtlichen Anspruch geltend macht, bescheinigt man ihm plötzlich, er könne ja noch arbeiten. Volksanwalt Dr. Günther Kräuter hält dies für nicht hinnehmbar.

Nachgefragt: Zahlt die Kasse Spezialnahrung für Krebspatienten?

Nach einer Krebserkrankung mit vielen Komplikationen benötigte Herr L. aus dem Burgenland Flüssignahrung. Die Burgenländische Gebietskrankenkasse übernahm die Kosten dafür jedoch nur zu 30 Prozent. Die Begründung: Das sei kein Teil der Krankenbehandlung. Wie wird die Kasse in Zukunft bei ähnlichen Fällen agieren? Volksanwalt Dr. Kräuter fordert ein Umdenken der BGKK.

Desaster beim Schüleraustausch

Einem 17-jährigen hochtalentierten Schwimmer wurde über ein Schüleraustauschprogramm von seinen Eltern ein halbes Jahr Aufenthalt samt Schule und Schwimmtraining in England finanziert. Kosten: Rund 10.000 Euro. Als die Probleme mit der angeblich unfreundlichen Gastfamilie eskalierten, wurde der junge Mann – kostenpflichtig – bei einer anderen Familie untergebracht. Haben die Eltern jetzt Anspruch auf Rückerstattung der 10.000 Euro?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006