FFI-Forum: Food Blogger versus Restaurant-Kritiker

(Montag, 15.Februar 2016, 18.00 Uhr, IV (Urban Saal)

Wien (OTS) - Eine neue Generation von Foodbloggern hat für frischen Wind im Gastronomiejournalismus gesorgt. Besonders im Feld der Gastronomiekritik war es seit jeher schwierig, objektiv zu berichten und Distanz zu wahren. Experten diskutieren aktuelle Entwicklungen, neue Geschäftsmodelle und wie im schnelllebigen Spannungsfeld von gehobener Küche, wirtschaftlichem Druck und rasch wechselnden Gastromoden kritische und leserorientierte Berichterstattung aussehen könnte.

Podium:
Anna Zora & Esa Lotte, eingebrocktundausgeloeffelt.com
Severin Corti, NEWS
Mario Plachutta, Gastronom
Thomas Weber, Biorama
Moderation: Bernhard Degen, Falstaff

Anmeldung bei sekretariat@ffi.at

Food Blogger versus Restaurant-Kritiker

Eine neue Generation von Foodbloggern hat für frischen Wind im
Gastronomiejournalismus gesorgt. Besonders im Feld der
Gastronomiekritik war es seit jeher schwierig, objektiv zu berichten
und Distanz zu wahren. Experten diskutieren aktuelle Entwicklungen,
neue Geschäftsmodelle und wie im schnelllebigen Spannungsfeld von
gehobener Küche, wirtschaftlichem Druck und rasch wechselnden
Gastromoden kritische und leserorientierte Berichterstattung
aussehen könnte.
Podium:
Anna Zora & Esa Lotte, eingebrocktundausgeloeffelt.com
Severin Corti, NEWS
Mario Plachutta, Gastronom
Thomas Weber, Biorama
Moderation: Bernhard Degen, Falstaff

Anmeldung bei sekretariat@ffi.at

Datum: 15.2.2016, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Ludwig Urban Saal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Url: http://www.ffi.at/?id=8

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Saskia Dragositz, sekretariat@ffi.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAO0001