ÖAMTC entwickelt mit internationalen Partnern "Connected Car"-Dienste

Internationale Zusammenarbeit der Clubs bei der Entwicklung von Telematik Services

Wien (OTS) - Der ÖAMTC gründet gemeinsam mit anderen Mobilitätsclubs das Joint Venture "Intelematics Europe". Ziel ist die Zusammenarbeit der großen Mitglieder-Organisationen – die Clubs AA (Großbritannien), ANWB (Niederlande) und ÖAMTC (mit einer Minderheitsbeteiligung) – mit der Firma Intelematics, Tochter des australischen Clubs RACV und Technologieführer im Bereich Connected Cars. Sitz des Joint Venture ist London. "Das Stichwort 'Connected Cars' und deren Datensicherheit ist aktuell in aller Munde. Das Joint Venture ist eine internationale Plattform, die es ermöglicht, moderne digitale Innovationen lokal unter der Marke der jeweiligen Clubs für die Mitglieder umzusetzen", erklärt ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold. "So ist eine Entwicklung von Services unter Kontrolle der Clubs möglich, was weltweit Millionen Mitgliedern höchstmögliche Sensibilität im Umgang mit ihren Fahrzeugdaten sichert."

In einer Pilotphase wird der ÖAMTC die neuen Services am österreichischen Markt testen. Beispiele dafür sind Daten rund um effizientes Fahren, Fahrzeugzustand und damit verbundene Warndienste sowie automatisierte Aufzeichnung und Auswertung der Fahrten. "Im Focus steht dabei, dass die Mobilitätsclubs diese Daten zur Verbesserung ihre Dienstleistung bzw. zur Sicherung der Mobilität der Mitglieder einsetzen", stellt Schmerold klar. "Seitens des ÖAMTC wird streng darauf geachtet, dass die Datenhoheit jederzeit beim Mitglied bleibt."

Vorteile des Joint Ventures

* Produkte und Innovationen werden gemeinschaftlich von den Mobilitätsclubs entwickelt und müssen nicht zugekauft werden.

* Intelematics Europe ermöglicht den Clubs den Zugriff auf bereits bestehende, marktführende australische und US-Produkte. Die Übertragung auf europäische Märkte wird durch das Joint Venture wesentlich einfacher.

* Größe und internationale Zusammensetzung des Joint Ventures erhöhen die Marktdurchdringung entwickelter Produkte und Innovationen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
+43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001