HYPO NOE Neujahrskonzert: Das Waidhofner Kammerorchester dirigiert von Wolfgang Sobotka sorgt für einen schwungvollen Jahresauftakt 2016

Innenministerin Mikl-Leitner, Justizminister Brandstetter und rund 1.000 Gäste folgten der Einladung von HYPO NOE-Generaldirektor Harold

/St.Pölten (OTS) - (St. Pölten, 02.01.2016) – Die HYPO Niederösterreich läutete gestern Abend das neue Jahr mit ihrem traditionellen Neujahrskonzert im feierlichen Ambiente des Festspielhauses St. Pölten ein. Das Waidhofner Kammerorchester unter der Leitung von Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, begleitet von den Solisten Simona Eisinger (Sopran) und Kammersänger Sebastian Reinthaller (Tenor), sorgte auch heuer bei den rund 1.000 begeisterten Gästen für künstlerischen Hochgenuss. Die vielfältige Auswahl reichte dabei von Lehar über Stolz bis hin zu Johann und Josef Strauß.
„Einen Start mit Schwung wollen wir mit diesem Konzert allen Partnern und Freunden der Niederösterreichischen Landesbank bieten. Mit Musik die Freude macht und eine Note Leichtigkeit in das sicherlich erneut sehr arbeitsreiche und fordernde Jahr 2016 einbringt“, so Sobotka.

„Als Niederösterreichs Landesbank freuen wir uns, gemeinsam mit unseren KundInnen und GeschäftspartnerInnen schwungvoll in das Jahr 2016 zu starten. Das Waidhofner Kammerorchester steht wie die HYPO Niederösterreich für Tradition, Qualität und Kontinuität in ihrem Schaffen“, so Peter Harold, Generaldirektor der HYPO NOE Gruppe und Gastgeber des Abends.

Nach dem künstlerischen Hochgenuss folgte ein festliches Get-together, das eine gute Gelegenheit für alle Gäste bot, ihre Neujahrsvorsätze untereinander auszutauschen.

Der HYPO NOE-Einladung waren zahlreiche hochkarätige Gäste gefolgt. So konnte Generaldirektor Peter Harold neben vielen anderen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik Frau Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner, Herrn Bundesminister Wolfgang Brandstetter, Landtagspräsident Hans Penz, Landesrat Stephan Pernkopf (als Vertreter des Landeshauptmannes von Niederösterreich), Landeshauptmannstellvertreterin Karin Renner, Landesrat Karl Wilfing und die Äbte Georg Wilfinger (Stift Melk), Petrus Pilsinger (Stift Seitenstetten) sowie Michael Karl Proháska (Stift Geras) begrüssen.

Über die Solisten:

Simona Eisinger (Sopran) studierte an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Als Sängerin ist sie zweifache Preisträgerin des Fidelio Wettbewerbs, sowie des Internationalen Franz Lehar Operettenwettbewerbs. Weiters erhielt sie das Stipendium der Armin-Weltner-Stiftung in Zürich. Seit ihrem Debüt am Stadttheater Baden 2007 gastiert die Sopranistin an Häusern wie der Volksoper Wien, dem Theater an der Wien, dem Theater an der Josefstadt, dem Landestheater Linz u.v.m. Simona Eisinger beendete neben ihrem Gesangsstudium auch das Studium der Internationalen Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Kammersänger Sebastian Reinthaller (Tenor) stammt aus Wien, wo er sich zunächst zum Hotelkaufmann ausbilden ließ und ein Architekturstudium begann, bevor er sich der Gesangsausbildung widmete um schließlich 1988 sein Debüt in einer Opernrolle im Stadttheater Baden zu begehen. 1991 wurde er Mitglied der Wiener Volksoper, wo er sich in über zwanzig Jahren mit unterschiedlichsten Rollen ein großes Repertoire im Tenorfach aneignete. Zahlreiche Gastspiele brachten ihn rund um die Welt. Im Dezember 2009 wurde ihm der Berufstitel „Kammersänger der Republik Österreich“ verliehen. Seit Mai 2014 ist er Künstlerischer Leiter der Bühne Baden, wo er neben seinen administrativen Aufgaben auch als Sänger und Regisseur tätig ist.

Rückfragen & Kontakt:

HYPO NOE Gruppe Bank AG
Mag. Bernhard Krumpel
Konzernpressesprecher
+43(5)90910-1053
bernhard.krumpel@hyponoe.at
http://hyponoe.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HYP0001