UN-Generalsekretär Ban Ki-moon beendet Besuch in Österreich

Neben politischen Gesprächen auch Staatsoper, Neujahrskonzert und Wanderung in Mürzsteg am Programm

Wien (OTS) - Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, und seine Gattin beenden heute nach einer Wanderung mit Bundespräsident Heinz Fischer und dessen Frau Margit in der Gegend von Mürzsteg, Steiermark, ihren Besuch in Österreich und werden am Nachmittag nach New York zurückfliegen.

Ban Ki-moon und seine Gattin haben Österreich auf Einladung des Bundespräsidenten zum Jahreswechsel besucht und am 31. Dezember abends mit dem Ehepaar Fischer in der Staatsoper eine Aufführung der Fledermaus besucht. Der Jahreswechsel wurde anschließend in der Wohnung des Bundespräsidenten in der Josefstädter Straße gemeinsam gefeiert. Am 1. Jänner besuchten sie das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und fuhren anschließend nach Mürzsteg, wo heute am 2. Jänner eine Wanderung am Programm stand.

Während seines Österreich-Aufenthaltes hatte der UN-Generalsekretär auch die Gelegenheit zu Gesprächen mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Außenminister Sebastian Kurz sowie mit Vertretern der UN-Organisationen in Wien.

"Der Österreich-Aufenthalt des UN-Generalsekretärs bot eine wunderbare Gelegenheit, über alle wichtigen internationalen Fragen ausführlich zu sprechen, Meinungen auszutauschen und österreichische Standpunkte darzulegen", sagte der Bundespräsident und fügte hinzu, dass der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon voraussichtlich im April neuerlich zu einem Chief Executive Board Meeting der Vereinten Nationen nach Wien kommen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Presse- und Informationsdienst
(++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001