Mit U-Bahn, Bim und Bus durch die lange Silvesternacht

Wiener Linien fahren Extraschichten zum Jahresende

Wien (OTS) - Rasch und sicher durch die Silvesternacht, das ermöglichen die Wiener Linien mit Extraschichten für hunderttausende Gäste der Silvesterfeierlichkeiten zum Jahreswechsel.

Neben der U-Bahn sind in der Nacht von 31. Dezember auf 1. Jänner auch die meisten Straßenbahn- und viele Autobuslinien im Silvestereinsatz. Bis etwa 3.00 Uhr früh fahren die U-Bahn-Linien im 7,5-Minuten-Intervall, anschließend im gewohnten 15-Minuten-Takt der Nacht-U-Bahn. Wegen der Silvesterveranstaltung in der City werden die Linien U1 und U3 ab 22:00 Uhr die Station Stephansplatz ohne Halt durchfahren.

Zusätzlich zur Nacht-U-Bahn fahren die Straßenbahnlinien D, 1, 2, 6, 18, 25, 26, 31, 38, 41, 43, 46, 49, 58, 60, 62, 67 und 71 sowie die Autobuslinien 7A, 26A, 29A, 35A, 66A, 67E, 68A, 68B und 73A in der Silvesternacht ohne Unterbrechung durch.

Silvesterfeiern und Silvesterlauf machen Linienänderungen notwendig Am 31. Dezember kommt es aufgrund des Silvesterlaufs in der Innenstadt von ca. 9.45 bis 13.00 Uhr zu Einschränkungen bzw. Kurzführungen bei den Straßenbahnlinien 1, 2, D, 31 und 71. Die Citybuslinien 1A, 2A und 3A sind zu Silvester ganztägig nicht in Betrieb. Die Vienna Ring Tram ist am 31. Dezember erst ab 13.00 Uhr unterwegs.

Wegen der Silvesterfeierlichkeiten wird der Ring rund um den Rathausplatz von ca. 19.30 Uhr bis ca. 5.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Linien 1, 71 und D werden ab ca. 19:30 Uhr umgeleitet oder kurzgeführt. Die Linie 2 ist wie gewohnt unterwegs.

Fahrgäste können sich über geänderte Zeiten bei der Fahrplanauskunft online auf www.wienerlinien.at oder über die Handy-App qando informieren.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien
Kommunikation
Tel. (01) 7909-14203
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001