Wo Wünsche wahr werden: Gemeinsam feiern und helfen mit „Licht ins Dunkel“ im ORF

Viel Musik, prominente Gäste und Spendensammeln für den guten Zweck

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 24. Dezember 2015, begrüßen Sandra König, Peter L. Eppinger und Andreas Onea um 9.05 Uhr in ORF 2 die Zuseherinnen und Zuseher zur 38. TV-Ausgabe von „Licht ins Dunkel“ am Heiligen Abend im ORF und der insgesamt 43. Aktion von „Licht ins Dunkel“. Den ganzen Tag werden unter der kostenlosen Spendentelefonnummer 0800 664 24 12 die Spendenzusagen entgegengenommen bzw. kann auf lichtinsdunkel.ORF.at online gespendet werden. Für das reibungslose Funktionieren des Callcenters sorgt Technologiepartner A1. Alle Informationen zu den Spendenmöglichkeiten finden sich außerdem im ORF TELETEXT auf Seite 680.

Das „Ö3-Weihnachtswunder“ aus Graz

Gleich zu Beginn der Vormittagssendung wird ein Blick nach Graz geworfen, wo das „Ö3 Weihnachtswunder“ dem Finale entgegengeht: Um 9.12 Uhr melden sich Robert Kratky, Andi Knoll und Gaby Hiller live von der „Wunschhütte“ auf dem Grazer Mariahilferplatz, wo sie fünf Tage hindurch Wunschhits gegen Spenden für den „Licht ins Dunkel“-Soforthilfefonds gespielt haben. Gemeinsam mit dem Ergebnis der diesjährigen Ö3-Wundertütenaktion werden sie um 10.00 Uhr in der „Licht ins Dunkel“-Sendung das aktuelle Spendenergebnis dieser Aktion bekanntgeben.
Um 9.14 Uhr spricht Peter L. Eppinger mit dem Präsidenten von „Licht ins Dunkel“, Kurt Nekula, und der ORF-Verantwortlichen der Aktion, Sissy Mayerhoffer, sowie Notar Werner Schoderböck, der das Spendengeschehen überwacht. Um 9.17 Uhr performen „The Alpine Carolers“ live im Studio „A Holly Jolly Christmas“.
Um 9.19 Uhr entzündet Sandra König die Friedenslichtkerze im Studio und stellt die beiden „Packerlkinder“ Laura und Dean vor.
Der traditionelle Dialog der Religionen zwischen Gemeinderabbiner Schlomo Hofmeister, Dompfarrer Toni Faber, Oberkirchenrat Karl Schiefermair und dem Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreichs, Fuat Sanac, findet um 9.22 Uhr statt.
An den Spendentelefonen sitzen viele prominente Helfer, unterstützt von den Gardesoldaten des österreichischen Bundesheeres. Auch Sozialminister Rudolf Hundstorfer (9.41 Uhr) und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (10.49 Uhr) haben sich bereits am Vormittag zum Telefondienst angemeldet.
„The Alpine Carolers“ sind mit zwei weiteren Live-Auftritten in den Vormittagsstunden mit den Liedern „Weihnachten is’ nimma weit“ (10.15 Uhr) und „Rudolph“ (10.40 Uhr) zu Gast. Außerdem sind in Zuspielungen – von Wham („Last Christmas“), Pentatonix („Thats Christmas to Me“), Bon Jovi („Please Come Home for Christmas“) bis Sam Smith („Have Yourself a Merry Little Christmas“) – viele bekannte Weihnachtshits zu hören.
Um 10.16 Uhr sind Verteidigungsminister Gerald Klug und Generalleutnant Franz Reißner – in Begleitung der erfolgreichen Bundesheersportler/innen Judoka Hilde Drexler und Turmspringer Constantin Blaha – zu Besuch und übergeben Spenden, die Soldaten bei ihren Auslandseinsätzen gesammelt haben.
Um 10.51 Uhr ist „Licht ins Dunkel“-Geschäftsführerin Eva Radinger zu Gast, gemeinsam mit Roswitha Zink vom Verein e.Motion, die auch die Therapietiere Hund Leonie und Minipony Daisy mitbringen wird.
An den Spendentelefonen am Vormittag sitzen Caritas-Präsident Michael Landau, Diakoniedirektor Michael Chalupka, Maria Happel, Harald Serafin, Werner Gruber, Simon Schwarz, ORF-Sportchef Hans Peter Trost, Karl Markovics, Roswitha Wieland, Thomas Gschwandtner, Hannes Nedbal, Elisabeth Vogel, Hans Bürger und viele weitere Prominente, um die Spendenzusagen entgegenzunehmen.

Von 11.00 bis 12.00 Uhr sind in ORF 2 die regionalen „Licht ins Dunkel“-Programme der ORF-Landesstudios zu sehen.

Mittagsläuten – Bundespräsident, Kardinal und Regierungsspitzen zur Mittagszeit

Die Mittagsstunde beginnt mit dem Angelusläuten vom Salzburger Dom. Marie-Claire Zimmermann, Roland Adrowitzer und Andreas Onea führen gemeinsam durch die Mittagssendung, in der sich traditionsgemäß hoher Besuch aus Politik und Kirche einstellt. Ebenso werden natürlich wieder zahlreiche Großspender erwartet, die ihre Spendenbeträge überbringen.

Als ersten Gast im Studio begrüßt Roland Adrowitzer um 12.02 Uhr Kardinal Christoph Schönborn. Marie-Claire Zimmermann erwartet um 12.08 Uhr Bundespräsident Heinz Fischer und Gattin Margit Fischer zum Gespräch. Auch ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, gemeinsam mit der Leiterin des ORF-Humanitarian-Broadcasting, Sissy Mayerhoffer, werden zur Mittagszeit (12.16 Uhr) im Studio begrüßt.
Mit Bundeskanzler Werner Faymann spricht Roland Adrowitzer um 12.22 Uhr. General Othmar Commenda und Oberstleutnant Stefan Kirchebner, Kommandant der Garde – der auch eine Spende der Gardesoldaten des österreichischen Bundesheeres übergibt –, sind um 12.32 Uhr Gäste. Mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner spricht Marie-Claire Zimmermann um 12.38 Uhr. Der Bundesparteiobmann der FPÖ, Heinz-Christian Strache, wird um 12.50 Uhr im „Licht ins Dunkel“-Studio erwartet. Eva Glawischnig, Klubobfrau der Grünen, ist um 13.10 Uhr zu Gast. Matthias Strolz, Vorsitzender der NEOS, wird sich um 13.38 Uhr und Robert Lugar, Klubobmann vom Team Stronach, um 13.47 Uhr den Fragen von Marie-Claire Zimmermann und Roland Adrowitzer stellen.
Doch auch die musikalischen und sonstigen Darbietungen kommen in der Mittagszeit nicht zu kurz: Tom Post singt um 12.41 Uhr live „Leise rieselt der Schnee“. Frank Hoffmann trägt um 13.13 Uhr einen Siegertext aus dem diesjährigen Literaturwettbewerb „Ohrenschmaus“ für Menschen mit Lernschwierigkeiten vor. Como performt um 13.44 Uhr „You Know My Heart“. Zuspielungen von Band Aid („Do They Know It’s Christmas Time“), Axel Wolph ft. Madita („Lights“), Coldplay („Christmas Lights“), Maria Carey & Justin Bieber („All I Want for Christmas Is You“), Lionel Richie („My Endless Love“) und George Michael („December Song“) sorgen für den musikalischen Rahmen.

An den Spendentelefonen zur Mittagszeit nehmen nicht nur die Spitzen von Politik, Kirche und Bundesheer Platz, sondern auch Prominente wie Elisabeth Görgl, Dietrich Siegl, Marianne Mendt, Brigitte Kren, Hannelore Veit, Niki Sedlak, Wolfgang Pissecker, Monica Weinzettl, Rudi Roubinek, Kurt Bergmann, Alfons Haider und viele andere mehr.

Die gesamte Live-Strecke von 12.00 bis 14.00 Uhr wird für gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen in die österreichische Gebärdensprache gedolmetscht sowie im ORF TELETEXT auf Seite 777 mit Untertiteln ausgestrahlt.

In der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr zeigt ORF 2 die „Licht ins Dunkel“-Regionalprogramme der jeweiligen Landesstudios.

Mit Marjan Shaki und Lukas Perman durch den Nachmittag

Ab 15.00 Uhr begrüßen Marjan Shaki und Lukas Perman – gemeinsam mit Andreas Onea – die Gäste zum „Licht ins Dunkel“-Nachmittagsprogramm. Gleich zu Beginn sind die beiden musikalisch unterwegs und singen gemeinsam „The Prayer“.
Neben vielen Großspendern und prominenten Gästen, die Marjan und Lukas erwarten, tritt der Sänger Kuwan um 15.43 Uhr live mit dem Song „Love People Love“ auf. Musikzuspielungen von Conchita Wurst („The Other Side of Me“), Gabrielle Aplin („The Power of Love“), Mary J. Blidge („This Christmas“) oder Rod Stewart („Let It Snow“) stimmen auf das Fest ein.

An den Spendentelefonen am Nachmittag helfen Claudia Stöckl, Brigitte Just und Christian Kolonovits, Elfride Ott, Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov, Dieter Chmelar, Sigrid Hauser, Adi Hirschal, Edi Finger und viele weitere Prominente mit.

Von 16.00 bis 18.00 Uhr stehen wieder die „Licht ins Dunkel“-Regionalsendungen auf dem Programm von ORF 2.

Opernstar Ushakova singt „Stille Nacht“

Ab 18.00 Uhr wird es weihnachtlich-besinnlich – und Alfons Haider und Andreas Onea freuen sich mit den Zuschauerinnen und Zuschauern von ORF 2 auf viele Gäste und stimmungsvolle Live-Acts: gleich zu Beginn, um 18.05 Uhr, singt das Frauentrio Sedonia „Little Drummer Boy“. Um 18.27 Uhr trägt Opernstar Natalia Ushakova, mit Klavierbegleitung, „Es wird scho’ glei dumpa“ vor.
Die traditionelle Lesung des Weihnachtsevangeliums in der letzten „Licht ins Dunkel“-Stunde vor der Spätsendung erfolgt um 18.35 Uhr, gelesen von Kardinal Christoph Schönborn.
„Adeste Fideles“ ertönt um 18.44 Uhr im Fernsehstudio, gesungen von Eduard Babadost. Mit dem Weihnachtslied „Stille Nacht“, um 18.50 Uhr live gesungen von Natalia Ushakova, klingt die vorabendliche „Licht ins Dunkel“-Stunde langsam aus.

In Zuspielungen sind Ten Tenors („Heres to the Heroes“), Beyoncé („Ave Maria“), Helene Fischer („Winter Wonderland“) und Adoro („Applaus Applaus“) und Il Divo („Halleluja“) zu hören.

An den Spendentelefonen können Alfons Haider und Andreas Onea wieder prominente Helfer und Gäste wie die „Licht ins Dunkel“-Geschäftsführerin Eva Radinger, Alexander Goebel, Jeannine Schiller, Kurt Pongratz, Manfred und Nelly Baumann, Daniel Serafin, Gery Keszler und viele andere begrüßen.

Um 18.48 Uhr erfolgt die Verabschiedung und Sissy Mayerhoffer sowie „Licht ins Dunkel“-Präsident Kurt Nekula bedanken sich bei Alfons Haider, Andreas Onea sowie allen Moderatorinnen und Moderatoren der Sendung für ihren Einsatz seit den Morgenstunden.

Um 19.00 Uhr steht die „Evangelische Christvesper“ aus Trofaiach auf dem ORF-2-Programm. Eine Kurzausgabe der „Zeit im Bild“ folgt um 19.30 Uhr und um 19.50 Uhr die Sendung „FeierAbend“.

Alle religiösen Sendungen ab 19.00 Uhr und natürlich die „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr werden auf ORF TELETEXT Seite 777 mit Untertiteln für gehörlose und hörbeeinträchtigte Zuschauer/innen angeboten.

Nach der Sendung „Seitenblicke“ um 20.05 Uhr steht um 20.15 Uhr „Bergweihnacht mit Zabine Kapfinger“, umfassend barrierefrei mit Untertiteln und Audiokommentar für hör- und sehbeeinträchtigte Menschen, auf dem ORF-2-Programm.

Starweihnacht mit Alfons Haider

Um 21.45 Uhr lädt Alfons Haider zur „Starweihnacht“ von „Licht ins Dunkel“ in ORF 2 mit viel Musik und interessanten Gästen. So hat Haider auch den Schirmherrn der Aktion „Licht ins Dunkel“, Bundespräsident Heinz Fischer, im Vorfeld in der Hofburg besucht. Der Bundespräsident blickt dabei nicht nur zurück auf seine Amtszeit, die 2016 – nach insgesamt 12 Jahren –, endet, sondern verrät auch sehr persönliche Weihnachtserlebnisse seiner Kindertage.
Die musikalischen Gäste bei Alfons Haiders „Starweihnacht“:
Entertainer und Sänger Peter Kraus, der „Jingle Bells“ und – im Gedenken an seinen Kollegen und Freund Udo Jürgens –, „Jede Menge Leben“ singt. Die „Poxrucker Sisters“ geben „Ganz vü Liebe gebn“ zum Besten und Julian David „Kerzenlicht uns Mistelzweig“. Stimmungsvoll, emotional und feierlich im Zeichen von Liebe, Menschlichkeit und Kerzenlicht geht der „Licht ins Dunkel“-Weihnachtsabend auch musikalisch seinem Ende zu: die „Mary Broadcast Band“ performt im Duett mit Alfons Haider „How Close Is Your Love“, Marc Pirchner & Markus Wolfahrt „Wo die Liebe lebt“ und die Gumpoldskirchner Spatzen singen „What a Wonderful World“.

Die „Licht ins Dunkel“-Sendungen am 24. Dezember stehen auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream zur Verfügung und sind sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009