ÖSTERREICH-Umfrage: Griss führt vor Van der Bellen

Unabhängige Kandidatin käme souverän in die Stichwahl: Griss 31%, Van der Bellen 29%, Pröll 19%, Hundstorfer 12%

Wien (OTS) - Irmgard Griss, ehemalige Höchstrichterin und Kandidatin für die Bundespräsidenten-Wahl, ist klare Favoritin. Das zeigt eine aktuelle ÖSTERREICH-Umfrage (Gallup, 400 Befragte, 15.-17.12.). Griss käme dabei im ersten Wahlgang auf 31 Prozent der Stimmen. Der Wunsch-Kandidat der Grünen, Alexander Van der Bellen, würde 29 Prozent erreichen.

Der voraussichtliche ÖVP-Kandidat, NÖ-Landeshauptmann Erwin Pröll, würde von 19 Prozent der Österreicher gewählt, SPÖ-Favorit, Sozialminister Rudolf Hundstorfer, von 12 Prozent. Der mögliche FPÖ-Kandidat, Rechnungshofpräsident Josef Moser, käme auf 9 Prozent.

Irmgard Griss käme damit in die Stichwahl, die Vertreter der beiden Regierungsparteien nicht. Laut Umfrage böte sich zumindest auf SPÖ-Seite eine Alternative an: Während nur 17 Prozent der Österreicher Hundstorfer für einen "guten Bundespräsidenten" halten, wären das bei Ex-Kanzler Franz Vranitzky immerhin 26 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001