Medienanalyse: Das waren die Top-Themen 2015

Flucht und Asyl, das Wahljahr sowie die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) dominierten 2015 die Berichterstattung in österreichischen Tageszeitungen

Wien (OTS) - Aus rund 580.000 Beiträgen österreichischer Tageszeitungen ermittelte APA-DeFacto die wichtigsten Themen des Jahres (Anfang Jänner bis Ende November). Die zehn beitragsstärksten Themen machten in Summe knapp ein Drittel der Gesamtberichterstattung aus. Innerhalb der Top 10 entfielen 35 Prozent auf das Thema Flucht und Asyl. Bestimmende Ereignisse waren hier u.a. das Schiffsunglück im Mittelmeer im April mit mehr als 800 toten Flüchtlingen, die Diskussion um das Flüchtlingslager in Traiskirchen, die Bestellung von Christian Konrad zum Flüchtlingskoordinator oder die Schleppertragödie mit 71 Toten auf der A4 im August. Die große Welle an Flüchtlingen löste eine umfassende Transport-, Versorgungs- und Integrationsdebatte aus, die die Nachrichtenseiten im September und Oktober prägten. Hier traf man auf Themen wie Grenzzäune, EU-Verteilungsschlüssel oder Durchgriffsrecht der Bundesregierung zur Erstellung von Notunterkünften.

Das zweitwichtigste Thema in den Medien war 2015 das „Super-Wahljahr“ in Österreich, dem 21 Prozent gewidmet wurden. Den Auftakt stellten die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in Niederösterreich (Jänner) sowie Kärnten und Vorarlberg (März). Auch die Steiermark wählte im März ihren Gemeinderat, und Ende Mai, gemeinsam mit dem Burgenland, den Landtag. Im September folgten schließlich Bürgermeister-, Gemeinderats- und Landtagswahlen in Oberösterreich. Den Themenpeak stellte schließlich die Bundeshauptstadt mit den Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen im Oktober.

Mit 12 Prozent an Medienberichten liegt der Themenkomplex IS-Terror, Syrien und Irak auf Platz drei der verbrauchten Druckerschwärze. Traurige Bekanntheit erlangte der am 7. Jänner erfolgte Terror-Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris, der elf Menschenleben forderte. Weitere Themen waren u.a. die Eroberung der Oasenstadt Palmyra durch den IS im Mai, der Russland-Einsatz in Syrien im September, die Syrienkonferenz in Wien im Oktober sowie die Terrorangriffe in Paris mit 130 Toten im November.

Top 10 Themen in österreichischen Tageszeitungen 2015

1. Flüchtlingswelle/Asyldebatte 59.326 Beiträge 2. Wahlen Österreich 35.553 Beiträge 3. Syrien/Irak/IS-Terror 20.076 Beiträge 4. Griechenland 11.715 Beiträge 5. Hypo Alpe Adria/Heta 8.694 Beiträge 6. Steuerreform 7.695 Beiträge 7. EM-Qualifikation 7.521 Beiträge 8. Ukraine-Krise 7.450 Beiträge 9. Arbeitslosigkeit in Österreich 6.431 Beiträge 10. Song Contest in Wien 6.207 Beiträge

Die Grundlage der Auswertung bildeten alle in den Datenbanken der APA-DeFacto gespeicherten Ausgaben österreichischer Tageszeitungen inkl. Mutationen, die im Zeitraum von 01. Jänner bis 30. November 2015 veröffentlicht wurden. Für die Analyse wurde diese Gesamtberichterstattung durchsucht, geclustert und zu den Top-Themen und -Ereignissen des Jahres zusammengefasst. Dabei ergaben sich für die zehn beitragsstärksten Themen insgesamt 170.688 Beiträge. Ausgenommen von der quantitativen Erhebung wurden jährlich wiederkehrende Sportereignisse (Formel 1, Fußball-Bundesliga, alpiner Skiweltcup etc.), Kino- und Fernsehprogramme sowie Börsen- und Aktienkursberichterstattung.

Über APA-DeFacto:

Die APA-DeFacto GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der APA -Austria Presse Agentur und der größte Medien- und Fachdatenbank-Anbieter Österreichs. Sie bietet ihren Kunden ein umfangreiches Monitoring- und Analyse-Portfolio in Form von Pressespiegeln und Medienresonanz-Analysen. Der Datenpool beinhaltet aktuell mehr als 130 Millionen Dokumente aus rund 800 Quellen – darunter sämtliche APA- sowie internationale Agentur-Meldungen, österreichische und internationale Tageszeitungen, Radio- & TV-Sendungen, Magazine, Fachmedien, Web- und Social Media-Beiträge, Firmendaten, Bilderdienste sowie APA-OTS Originaltext Service.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin, Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5700
Mail: barbara.rauchwarter@apa.at

Petra Haller
Stv. Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
Mail: petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEF0001