Bildungsministerin Heinisch-Hosek verleiht den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung 2015

Wien (OTS) - Bildungsministerin Heinisch-Hosek vergab gestern Abend den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung. Rund 100 geladene Gäste nahmen an der festlichen Verleihung im Großen Saal des AK Bildungszentrums in der Theresianumgasse in Wien teil und würdigten die im Bereich der Erwachsenenbildung engagiert Tätigen.

Die PreisträgerInnen wurden in drei Kategorien ausgezeichnet:

Sonja Muckenhuber erhielt den Staatspreis in der Kategorie „ErwachsenenbildnerIn 2015“ für ihren unermüdlichen Einsatz im Rahmen der Basisbildung für Erwachsene.
In der Kategorie „Themenschwerpunkt 2015: Digital Literacy“ konnte „Gratis Online Lernen“, ein Kooperationsprojekt der Technischen Universität Graz, der Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH, BIMS e.V. und des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen mit seiner großen Breitenwirkung und seinem niedrigschwelligen Zugang das Publikum und die Jury überzeugen, während sich die Autorinnen Ariane Sadjed, Annette Sprung und Brigitte Kukovetz in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung 2015“ für ihre Arbeit über “Migration-related competencies in continuing education” ebenfalls über die Auszeichnung und ein Preisgeld in der Höhe von € 4.000,-- freuen durften.

Die ExpertInnenjury wählte aus einem Pool an Einreichungen die Nominierungen aus. Das Publikum war mittels Online-Voting dazu eingeladen, sich in der Kategorie „Themenschwerpunkt“ an der Entscheidungsfindung zu beteiligen. Bei der gestrigen Preisverleihung wurden auch die Nominierten gebührend geehrt und auf die Bühne gebeten. Der Staatpreis bietet somit einmal mehr ein Forum, um die Vielfalt an Projekten und innovativen Entwicklungen in der Erwachsenenbildung zu präsentieren.

Eine detaillierte Darstellung der Prämierten mit Fotos von der Preisverleihung finden Sie unter:
www.erwachsenenbildung.at/staatspreis .
Fotos sind unter Angabe des Copyright BKA/Hofer honorarfrei downloadbar: http://bdb.bmbf.gv.at/BilderSet/366

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung und Frauen
Mag.a Veronika Maria
Pressesprecherin
01-53120/5011
veronika.maria@bmbf.gv.at
www.bmbf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001