TS-Generalsekretär Christoph Hagen fordert Salzburger Landeshauptmann Haslauer zum Handeln auf!

„Weiter wie bisher, spielt's das nicht, Herr Dr. Haslauer!“

Wien (OTS) - Der Generalsekretär des Team Stronach, Christoph Hagen, fordert den Salzburger ÖVP-Landeshauptmann in Sachen Landesrat Mayr zum Handeln auf. „Es könne nicht sein, dass die ÖVP dem Koalitionspartner vorschreiben würde, wer für diesen in der Landesregierung sitze, auch wenn dieser gar nicht mehr der Partei des Koalitionspartners angehöre", ärgert sich Hagen. Das wäre nicht nur ein Abschneiden von den für die Regierungsarbeit wichtigen Informationen und Gestaltungsmöglichkeiten, sondern eine nicht akzeptable Einmischung in Angelegenheiten eines Regierungspartners, sowie schon gar nicht im Sinne der Stimmbürger. So geht man mit einem „Vertragspartner“ nicht um, ärgert sich der TS-Generalsekretär.

Die Landtagsabgeordneten des Team Stronach wären schließlich in den letzten 2 ½ Jahren immer koalitionstreu gewesen und haben sich mit Punkt und Beistrich an die Koalitionsvereinbarung gehalten. Sie stehen auch nach wie vor zur Dreierkoalition! Nun erwarte man sich, dass der ÖVP-Landeshauptmann zum Koalitionspartner Team Stronach stehe und nicht zu einem „angeblich“ parteifreien Mitglied des schwarzen Wirtschaftsbundes Hans Mayr, auf dem Landesratssitz des Team Stronach. So einfach zur Tagesordnung überzugehen, als ob nichts geschehen wäre, sei eines Salzburger Landeshauptmannes nicht würdig. Er erwarte sich ein klares Wort, ob für den Salzburger ÖVP-Landeshauptmann ein Vertrag bindend ist, oder ob es für ihn in Ordnung wäre, diesen so zu biegen, wie man es gerade brauche. Er warte schon gespannt auf des Landeshauptmannes Antwort, so TS-Generalsekretär Christoph Hagen abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach für Österreich
Bundesgeschäftsstelle
+43 59056 9100
info@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSO0001