Wissenschaftliche Tagung Wien 18.12.2015: Das Zazaki-gestern, heute und morgen

Zur Aufrechterhaltung und Standardisierung einer bedrohten Sprache

Wien (OTS) - Das Zazaki ist eine Sprache, welcher dem nordwest-iranischen Zweig der indo-germanischen Sprachen angehört. Diese Sprache, welche in der historischen Region Ost-Anatoliens Dersim beheimatet ist, wird unter anderem auch Kırmancki, Zonê Ma, Dımılki und Kırdki genannt.

Schätzungsweise gibt es 5-6 Millionen Zaza-SprecherInnen in der Weltpopulation. Aus der Region Dersim sind im Zuge der Assimilationspolitiken der türkischen Regierungen ein sehr großer Teil zunächst in die Großstädte der Türkei, dann in die europäische Diaspora ausgewandert. Heute sind ein großer Teil der Alt-DersimerInnen in der Welt gestreut und sehr viele leben in Europa.

Rückfragen & Kontakt:

Verein für die akademische Forschung und Entwicklung der Zaza-Sprache (Zazaki Sprachakademie Österreich)

Projektmanagerin und Co-Präsidentin der Zazaki Sprachakademie Österreich
MMag. Dr. Zeynep Arslan
Email: Zazaki.Sprachakademie.Oesterreich@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005