Floridsdorf: Georg Papai (SPÖ) als Bezirksvorsteher angelobt

„Keine Aufgabe zu klein, keine Herausforderung zu groß“

Wien (OTS/SPW-K) - Im Rahmen der konstituierenden Sitzung wurden am Mittwoch der Bezirksvorsteher und seine StellvertreterInnen gewählt. Mit einer eindeutigen Mehrheit wurde Georg Papai (SPÖ) erneut zum Bezirksvorsteher angelobt, die stellvertretenden Bezirksvorsteher sind Ilse Fitzbauer (SPÖ) und Karl Mareda (FPÖ). Stadtrat Dr. Michael Ludwig hat in Vertretung des Wiener Bürgermeisters die Angelobung vorgenommen.
In seiner Antrittsrede äußerte Bezirksvorsteher Georg Papai seine Vorstellungen der künftigen Zusammenarbeit im Bezirksparlament. Wie bisher möchte er weiterhin nach dem Motto: „Keine Aufgabe ist zu klein und keine Herausforderung zu groß“ im Sinne der Floridsdorferinnen und Floridsdorfer agieren.

Höchste Zeit für den Schlingermarkt =

Der Schlingermarkt im Herzen Floridsdorfs ist Nahversorgungs- und Kommunikationsdrehscheibe. Er ist identitätsstiftend für die FloridorferInnen und wird als nächstes Projekt vom Bezirk in Angriff genommen. „Wir wollen den Markt beleben und attraktiver gestalten“, sagt Papai. Das wurde auf seine Initiative hin im neuen Regierungsprogramm verankert.

Neue Impulse für das Bezirkszentrum 2.0 =

Unter dem Motto „Neue Impulse im Bezirkszentrum“ wurden bereits einige Maßnahmen gesetzt, um die Gegend rund um den Floridsdorfer „Spitz“ attraktiver zu gestalten: Eine Blocksanierungsinitiative, eine neues Sitzplatz- sowie ein Beleuchtungskonzept, gratis W-Lan am Franz-Jonas-Platz, dem Pius-Parsch-Platz und am Spitz sowie ein eigenes SozialarbeiterInnen-Team, das regelmäßig im Bezirkszentrum unterwegs ist, sind nur der Anfang. So sollen in den nächsten Jahren beispielsweise hochwertige Wohnungen im ehemaligen Woolworth-Gebäude zur Verfügung gestellt werden.

Parkanlagen für Jung und Alt =

Die Sanierung der Floridsdorfer-Parkanlagen sind bereits im Gange: So wurde die Sanierung des Paul-Hock-Park beispielsweise 2015 beendet, im Wasserpark wurden neue Spielgeräte installiert und die Beleuchtung etappenweise im gesamten Park modernisiert. In der Bodenstedtgasse soll auch ein neuer Park enstehen. „Wir haben die Anrainerinnen und Anrainer zur Mitgestaltung eingeladen und wollen den Park ihren Wünschen entsprechend gestalten. Die Ergebnisse der Umfragen liegen uns bereits vor und werden ausschlaggebend für die Gestaltung des neuen Parks sein“, sagt der Bezirksvorsteher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004