Sportministerium/ÖOC/ÖPC: Voll Kurs nehmen auf die Spiele 2016

94 Athletinnen und Athleten im finalen Förderkader – Kira Grünberg wird Projekt Rio-Botschafterin

Wien (OTS) - Sportminister Gerald Klug, Projekt Rio-Koordinator Peter Schröcksnadel, ÖOC-Präsident Karl Stoss und ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat haben heute den Förderkader 2016 für das Projekt Rio bekannt gegeben. Das Sportministerium stellt im Rahmen des Projekts insgesamt 20 Millionen Euro zur Verfügung, um die rot-weiß-roten Athletinnen und Athleten bestmöglich auf die Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 vorzubereiten.

„Wir werden nächstes Jahr mit dem Projekt Rio rund 100 Sportlerinnen und Sportler unterstützen. Was unsere Medaillenhoffnungen für Rio benötigen, das bekommen sie auch. Der Weltmeistertitel der Seglerinnen, das historische Team-Gold der Tischtennis-Herren oder der zweifache EM-Titel im Para-Dressurreiten zeigen, dass die Richtung stimmt. Ab jetzt heißt es für unsere Athletinnen und Athleten voll Kurs nehmen auf Rio 2016“, so Sportminister Gerald Klug mit Blick auf das anstehende Olympiajahr.

Projekt Rio-Koordinator Peter Schröcksnadel sagte über den Förderkader 2016: „Im Projekt Rio zählt das Leistungsprinzip. Einige Athletinnen und Athleten haben die erwarteten Erfolge nicht erbracht und müssen deshalb aus dem Kader ausscheiden. Andere haben sich gut entwickelt und sind nun neu dabei.“

„Unsere Top-Athletinnen und -Athleten können sich nicht über mangelnde finanzielle Mittel für ihre Vorbereitung beklagen. Mit dem Projekt Rio wurden die besten Voraussetzungen für Top-Resultate und Medaillen bei den Olympischen Spielen 2016 geschaffen“, meinte ÖOC-Präsident Karl Stoss.

ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat ergänzte: „Das Projekt Rio ist ein Meilenstein in der österreichischen Geschichte der Spitzensport-Förderung. Erstmals werden auch unsere paralympischen Athletinnen und Athleten voll unterstützt – sportlich, finanziell, aber auch medial durch die Rio-Kampagne.“

Auch die Stabhochspringerin Kira Grünberg wurde bis zu ihrem Trainingsunfall als Nachwuchshoffnung im Rahmen des Projekts Rio gefördert. Zukünftig wird Grünberg als Botschafterin das Projekt begleiten und in einem eigenen Blog sowie auf Facebook über die Rio-Sportlerinnen und Sportler berichten. Kira Grünberg dazu: „Ich freue mich sehr darüber, dass ich als Botschafterin weiterhin Teil des Teams rund um das Projekt Rio sein werde. Es ist schön zu wissen, dass ich einen festen Platz in der Sportfamilie habe.“

Neu im Medaillen-Kader des Projekts Rio sind der Golfprofi Bernd Wiesberger, die Leichtgewichts-Zweier im Rudern Bernhard und Paul Sieber sowie das Tischtennis-Team rund um Stefan Fegerl, Daniel Habesohn, Robert Gardos und Chen Weixing. Aufgrund fehlender Erfolge vom Medaillenkader in den Hope-Kader abgestuft wurden Thomas Daniel (Moderner Fünfkampf), Sara Vilic (Triathlon), Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel (Beachvolleyball) und David Bargehr/Lukas Mähr (Segeln). Aus dem Medaillenkader ausscheiden musste der Sportschütze Andreas Scherhaufer, der keine Chance mehr hat sich für Rio zu qualifizieren. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurde der Hope-Kader annähernd verdoppelt. Damit sollen verstärkt die Sportlerinnen und Sportler langfristig begleitet und gefördert werden, die für die Spiele 2020 eine Medaillenperspektive haben. Zu den Neuzugängen im Hope-Kader zählen unter anderem die Alexandri-Drillinge (Synchronschwimmen), Jennifer Wenth (5000m-Lauf) und Mario Leitner (Kanu). In den Hope-Kader zurückgekehrt sind Ivona Dadic (Siebenkampf) sowie Gerhard Mayer und Lukas Weißhaidinger (Diskuswerfen). Da die Hockey- und die Handball-Herren die Qualifikation zu den Olympischen Spielen verpassten, wurde der Team-Kader aufgelöst. Keine Änderungen gab es im Paralympics-Kader.

Die Liste im Detail:

Medaillen-Kader Rio 2016 (28)

Bernd Wiesberger (Golf), Sabrina Filzmoser (Judo Frauen - 57 kg), Kathrin Unterwurzacher (Judo Frauen - 63 kg), Bernadette Graf (Judo Frauen - 70 kg), Corina Kuhnle (Kanu Slalom K1), Yvonne Schuring (Kanu Flachwasser K1), Ana Roxana Lehaci / Viktoria Schwarz (Kanu Flachwasser K2), Victoria Max-Theurer (Reiten Dressur), Amer Hrustanovic (Ringen griech.-röm. - 84 kg), Magdalena Lobnig (Rudern W 1x), Bernhard Sieber / Paul Sieber (Rudern LM 2x), Lara Vadlau / Jolanta Ogar (Segeln 470er), Matthias Schmid / Florian Reichstädter (Segeln 470er), Nico Delle-Karth / Niko Resch (Segeln 49er), Thomas Zajac / Tanja Frank (Segeln Nacra 17), Weixing Chen / Stefan Fegerl / Robert Gardos / Daniel Habesohn (Tischtennis Mannschaft), Lisa Perterer (Triathlon), Clemens Doppler / Alexander Horst (Beachvolleyball)

Hope-Kader Rio 2016 (51)

Sebastian Kuntschik (Austria Sportschützen - Skeet), Sargis Martirosjan (Gewichtheben), Tina Zeltner (Judo Frauen - 57 kg), Hilde Drexler (Judo Frauen - 63 kg), Ludwig Paischer (Judo Männer - 60 kg), Lisa Leitner (Kanu Slalom K1), Mario Leitner (Kanu Slalom K1), Violetta Oblinger-Peters (Kanu Slalom K1), Victoria Wolffhart (Kanu Slalom K1), Beate Schrott (Leichtathletik 100m Hürden), Ivona Dadic (Leichtathletik Siebenkampf), Dominik Distelberger (Leichtathletik Zehnkampf), Gerhard Mayer (Leichtathletik Diskus), Lukas Weißhaidinger (Leichtathletik Diskus), Jennifer Wenth (Leichtathletik 5000m), Thomas Daniel (Mod. Fünfkampf), Martina Kuenz (Ringen Freistil - 69 kg), Florian Marchl (Ringen griech.-röm. - 74 kg), Daniel Gastl (Ringen griech.-röm. - 98 kg), Florian Berg / Alexander Chernikov / Joschka Hellmeier / Markus Lemp (Rudern LM 4-), Olivia Hofmann / Thomas Mathis / Stefanie Obermoser / Fransizka Peer / Bernhard Pickl / Stefan Raser / Gernot Rumpler / Alexander Schmirl / Lisa Ungerank (Schießen), Anna-Maria Alexandri / Eirini-Marina Alexandri / Vasoliki-Pagona Alexandri (Schwimmen Synchron), Felix Auböck (Schwimmen 400m, 1500m), Constantin Blaha (Schwimmen Wasserspringen 3m), Lisa Zaiser (Schwimmen 200m Lagen), David Bargehr / Lukas Mähr (Segeln 470er), Benjamin Bildstein / David Hussl (Segeln 49er), Jia Liu / Qiangbing Li / Sofia Polcanova / Amelie Solja (Tischtennis Mannschaft), Lukas Hollaus (Triathlon), Luis Knabl (Triathlon), Sara Vilic (Triathlon), Barbara Hansel / Stefanie Schwaiger (Beachvolleyball)

Paralympics - Medaillen-Kader Rio 2016 (15)

Markus Swoboda (Kanu Flachwasser K1), Natalija Eder (Leichtathletik Speer), Thomas Geierspichler (Leichtathletik Rollstuhl/400 m, 1500 m), Bil Marinkovic (Leichtathletik Diskus), Günther Matzinger (Leichtathletik Lauf/400m), Walter Ablinger (Rad Handbike), Wolfgang Eibeck (Rad), Thomas Frühwirth (Rad Handbike), Wolfgang Schattauer (Rad Handbike), Pepo Puch (Reiten Dressur), Andreas Onea (Schwimmen), Sabine Weber-Treiber (Schwimmen), Sven Reiger (Segeln), Doris Mader (Tischtennis), Stanislaw Fraczyk (Tischtennis)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Sophie Lampl
Pressesprecherin des Bundesministers
050201-10-20145
sophie.lampl@bmlvs.gv.at
www.sportministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001