Erinnerung morgen: Kunst in der AK Beratungshalle - Ken Okishii

Eröffnung der neuen Ausstellung „Porous Feedback“

Wien (OTS) - Anlässlich der Whitney Biennale in New York 2014 entstanden Ken Okishiis „gesture/data“ Arbeiten, ein Hybrid aus Video und Malerei. Diese Serie ist der Ausgangspunkt für seine neue Installation in der Arbeiterkammer, wo Okishii die Räumlichkeiten durch den Einsatz von Spiegeln auf seinen Bildschirmen optisch erweitert, oder, wie der Titel nahelegt, die Oberfläche der Wände porös erscheinen lässt. „Grundsätzlich interessiert Okiishi das Verhältnis des menschlichen Körpers zur materiellen physischen Umgebung ebenso wie die immateriellen Zonen jenseits der Bildschirme, die heute unseren Alltag bestimmen“, so Kurator Yilmaz Dziewior.

Ken Okiishi wurde 1978 in Ames, USA geboren und lebt heute abwechselnd in Berlin und New York. Er hatte u.a. Einzelausstellungen im Museum Ludwig, Köln (2014), MIT List Visual Arts Center, Cambridge, Massachusetts (2013) und dem Hessel Museum of Art, Bard Center for Curatorial Studies (2013). Zu den Gruppenausstellungen, an denen er teilnahm, zählen unter anderem „Cut to Swipe“, im Museum of Modern Art, New York (2015); „Whitney Biennial 2014“, Whitney Museum of American Art, New York (2014); „Speculations on Anonymous Materials“, Kunsthalle Fridericianum, Kassel (2013); Version Control, Arnolfini, Bristol (2013); Frozen Lakes, Artists Space, New York (2013); „Liebe ist kälter als das Kapital“, Kunsthaus Bregenz (2013).

Ausstellungseröffnung Ken Okishii: „Porous Feedback“

Einführung mit Kurator Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig
Köln. Der Künstler wird anwesend sein.

20. November 2015 bis 29. April 2016
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 8-19 Uhr
Eintritt frei

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer
Redaktion bei der Eröffnung der Ausstellung begrüßen zu dürfen.

Datum: 19.11.2015, um 18:30 Uhr

Ort:
AK Wien Beratungshalle
Prinz-Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien

Url: kultur.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Katharina Nagele
(+43-1) 501 65 2678
katharina.nagele@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001