Ludwig/Bischof: Übergabefest für 215 geförderte Mietwohnungen

Leistbares Wohnen auf dem Areal der ehemaligen Inzersdorfer Konservenfabrik

Wien (OTS) - Die Bauträger Gewog und Eisenhof errichteten im 23. Bezirk – an der Draschestraße 107/Sterngasse 2/Pfarrgasse 4 – insgesamt 215 geförderte Mietwohnungen mit Eigentumsoption, einen Kindergarten sowie zwei Lokale samt Tiefgarage. Neben dem Neubau blieb der älteste Teil der Anlage, der „Meierhoftrakt“, erhalten und bildet mit seiner denkmalgeschützten Fassade zum Inzersdorfer Pfarrplatz hin ein identitätsstiftendes Ensemble.
Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Peter Roitner, Geschäftsführer von Eisenhof, Karl Wurm, Geschäftsführer der Gewog, sowie Architekt Helmut Wimmer eröffneten heute, Mittwoch, die neue Wohnhausanlage. *****

„Viele ehemalige Industriestandorte eignen sich hervorragend für den Wohnbau. Dieses Potenzial wird in Wien verstärkt genützt, um neue und leistbare Wohnungen zu schaffen. Die Stadt Wien unterstützte die Umsetzung der neuen Wohnhausanlage Draschestraße – bei Gesamtbaukosten von rund 34,7 Millionen Euro – mit Fördermitteln im Umfang von 11,5 Millionen Euro“, erklärte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

„Es freut mich sehr, dass auf dem Areal, das einige Jahre brach lag, nun eine attraktive Wohnhausanlage entstanden ist, die ihren Bewohnerinnen und Bewohnern beste Wohnqualität bietet. Gleichzeitig bleibt durch die Sanierung des historischen ,Meierhoftrakts‘ auch ein Stück der Geschichte Liesings für nachkommende Generationen erhalten“, unterstrich Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Wohnen mit familiärem Charakter

Beim südlich gelegenen Neubau des Wohnprojekts, für dessen gesamte Planung Architekt Helmut Wimmer & Partner verantwortlich zeichneten, handelt es sich um eine Blockrandbebauung, die einen parkähnlich gestalteten Innenhof umschließt. Der Neubau mit zwei Bauteilen verfügt über ein Erdgeschoß und vier Obergeschoße. Dazwischen verläuft eine halböffentliche Zone mit Spielstraße. Die Wohnungen sind über zum Teil auf breite „Boulevards“ erweiterte, verglaste Laubengänge oder Stiegen erschlossen. Die Wohnhausanlage entspricht den IBO-Ökopass- und BauXund-Kriterien. Ein Hausbetreuungsstützpunkt mit Dienstleistungsangebot (Volkshilfe Wien) und eine Lokalfläche befinden sich im südlichen Teil der Anlage.

Neben dem Neubau gehört auch ein Altbautrakt zur Wohnhausanlage. Die denkmalgeschützte Fassade des „Meierhoftrakts“ an der Draschestraße blieb erhalten. Verteilt auf vier Geschoße beherbergt der Altbau neben 21 Wohnungen einen Kindergarten sowie einen 150m² großen, abteilbaren Gemeinschaftsraum mit Kleinküche.

Das Wohnungsangebot der neuen Wohnhausanlage umfasst Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in durchschnittlichen Größen von ca. 67 bis 117 m². Eine Besonderheit sind die Maisonetten mit großzügigen Erkerfenstern in Richtung des davor liegenden verglasten „Boulevard“-Gangs im 3. Obergeschoß, der unter anderem als Indoor-Spielstraße genutzt werden kann.
Private Freiräume gibt es in Form von NutzerInnengärten im Erdgeschoß, Loggien (teilweise mit verschiebbaren Glaselementen) und Balkonen.
Den BewohnerInnen stehen allgemeine Freiflächen wie etwa ein Gemeinschaftsraum im Erdgeschoß des Altbaus mit zugeordneter Freifläche sowie ein Gemeinschaftsraum (96 m²) im dritten Obergeschoß des Neubaus zur Verfügung. Der zentrale Innenhof mit geschwungenen Wegen, ein terrassierter Platz auf zwei Ebenen, Spielplätze für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche sowie Liegedecks im halböffentlichen Bereich zwischen Alt- und Neubau runden das Angebot ab.

Informationen für Wohnungssuchende

Wohnberatung Wien
Alle Informationen über geförderte Wohnungen
3., Guglgasse 7-9/Ecke Paragonstraße
Tel.: 01/24 111
Telefonische Terminvereinbarung: Mo bis Fr 7 bis 20 Uhr
Persönliche Beratung: Mo, Di, Do und Fr von 8 bis 19 Uhr, Mi von 8 bis 12 Uhr
E-Mail: wohnberatung@wohnberatung-wien.at (Schluss) da

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Daxböck
Mediensprecherin Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
01/4000-81869
christiane.daxboeck@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005